In Ho Chi Minh City habe ich einen der bisher lebhaftesten Märkte besucht, den Binh Tay Market in China Town. Der Bus der Linie 1 fährt einige Kilometer aus dem Zentrum gen Westen, bevor das Stadtbild von Pagoden und chinesischen Schriftzeichen geprägt ist. Von der Bus-Endstation läuft es sich unkompliziert und recht schnell zur riesigen Markthalle – wenn man sich denn über die vielbefahrenen Straßen traut.

Es wuselt rund um den Markt. So sehr, dass sich mehr als ein kleiner Stau aus Motorrädern, Fahrrädern, Fußgängern und kleinen Lieferwägen bildet, die sich um die Waren auf der Straße schlängeln. Wer stehen bleibt verliert oder stolpert über die auf Eisklötzen gestapelten Meerestiere. Touristen sind hier eher exotisch, aber wie eigentlich an allen in Vietnam besuchten Orten durchaus nicht unwillkommen. Es trägt eher zum allgemeinen Amüsement bei, wenn die Exotin mit der Kamera fast einen Sack Reis auf den Kopf bekommt und die getrockneten Fische im Körbchen fotografiert. Da gibt es auch schon mal ein verschmitztes Lächeln fürs Foto.

Ein bisschen Nerven, aber vor allem auch Gelassenheit, braucht man schon für Orte wie diesen. Alles ist ungewohnt, heiß, voll – eben ein bisschen außerhalb der Comfort-Zone, aber reist man nicht genau deswegen? Ist ja nicht so, dass es am Bauernmarkt bei mir um die Ecke kein Gemüse gäbe. Wer sich traut wird stets belohnt. Von den sagenhaftesten Eindrücken, Gerüchen, Bildern und Begegnungen. Vor dem Bus zurück (den ich nach kurzer Suche erstaunlich schnell gefunden habe) hat mich ein bulliger älterer Herr erstmal mit Händen und Füßen gebrieft: bloß nicht mehr als 5000 für das Ticket bezahlen! Halbwegs abgekämpft einen Sitz ergattert setzt sich ein junger Vietnamese vor mich, sichtet mich im Augenwinkel und setzt sich nochmal um, auf die Bank neben mich. Breites Grinse und singender Tonfall, als hätte er im Lotto gewonnen: „Are you a tourist?!“ .. „well… Yes.“ Es folgt hochinteressiertes Abfragen meiner Reise und eine Vielzahl an Tipps für weitere Orte „where not all the tourists are“. Was eine grandiose Stadt, wenn man eine Straße weiter läuft als die meisten anderen.

Die Buslinie 1 nach Cholon (District 5) fährt vom großen Busbahnhof am Ben Thanh Market los, hält aber auch noch ein paar Mal auf der Tran Hung Dao stadtauswärts. Der Spaß kostet 5000 VND und dauert eine knappe halbe Stunde bis zur Endhaltestelle.