Was war das für ein vollgepacktes – und schönes – Wochenende. Freitag Abend Besuch, Besuch bringt Wein, mir werden die „Snacks“ zugeordnet. Ok, Snacks, wird schon was im Kühlschrank sein. Wenig Zeit bevor der Besuch anrückt (eigentlich zum lauen Sommerabend auf dem Balkon, war wohl nichts..), also was mit Blätterteig. Sieht gut aus, schmeckt gut, geht schnell. Auch ohne lau und Sommer war der Abend wunderbar, der Grauburgunder von Enderle und Moll und ein bisschen Riesling Niersteiner Orbel 2011 vom Margartenhof haben dazu ihr Übriges getan. Jederzeit wieder bitte, alles in dieser Kombination.

Ziegekäse, Spargel, Thymian

belegen, 25 Minuten in den Ofen, fertig

Blätterteigteilchen mit Spargel und Ziegenkäse:
Für 3 Personen als Hauptspeise zu einem Salätchen,
entsprechend für mehr Leute als Vorspeise

Eine Rolle Blätterteig auf einem Backblech auslegen und in Quadrate schneiden. Ein Eigelb mit etwas Milch verrühren und die Blätterteigstücke damit einpinseln. Grünen Spargel in Stücke schneiden und auf dem Blätterteig platzieren. Ich hatte noch wunderbaren, mit Paprika in Olivenöl eingelegten Ziegenkäse vom Bauernmarkt (wer mal Dienstags in der Nähe ist sollte sich den Ziegenkäsestand des Bauernmarktes in der Zieblandstrasse nicht entgehen lassen!). Wer sowas nicht findet nimmt einfach „normalen“ Ziegenkäse und träufelt dafür etwas Olivenöl darüber. Ziegenkäse auf den Spargel bröckeln, alles mit Meersalz und Pfeffer würzen, je einen Klecks Honig und ein paar Blättchen Thymian oben drauf geben. Bei 180° ca. 25 Minuten im Backofen goldgelb backen.
Blätterteigteilchen mit Spargel

Natürlich funktionieren auch andere Kombinationen nach dem Prinzip. Getrocknete Tomaten mit Mozzarella zum Beispiel – oder Champignons und ein bisschen Speck zum Beispiel?

Auf dass bald wieder Wochenende ist, diesmal bitte wirklich mit lauem Sommerwetter!