Alle Artikel in: herzhaft

Roquefort-Burger mit Süßem Bordeaux

Süßer Bordeaux VI: Roquefort-Burger halb Kalb und Rind & Rotwein-Zwiebeln mit Château Mémoires – Cadillac

Zum großen Street Food Finale der Süßweinwoche mit Bordeaux Wein gibt es, was es geben muss (und hier auf dem blog ja längst überfällig war): Burger! An dieser Stelle seinen die sagenhaften Burger Buns erwähnt, die ich nach Stevans Rezept aus Auf die Hand gemacht habe – der Wunderteig ist wirklich magic. Halb und halb Kalb und Rind sind zwar angenehm würzig, aber nicht zu dominant – die Würze bringen karamelisierte Rotweinzwiebeln und natürlich der Roquefort. Blauschimmelkäse liebt süßwein, so weit waren wir ja schon. Er liebt außerdem das warme Patty, die Zwiebeln, die Tomate und das weiche Bun. Und […]

Kürbis-Kartoffel-Puffer mit San Daniele Schinken

Süßer Bordeaux V: Kürbis-Kartoffel-Puffer & San Daniele Schinken mit Château de Jayle – Côtes de Bordeaux Saint-Macaire

Nach Apéritif und Asien gehen wir mit dem Süßwein jetzt auf die Straße. Street Food ist in aller Munde (auch im Wortsinn) und (Süß)-Wein ist wohl nicht unbedingt die erste Assoziation dazu, zu Unrecht. Die herzhaften Kleinigkeiten auf die Hand vertragen nämlich nicht nur eine Flasche Bier als Begleitung, auch die süß-fruchtigen Bordeauxs machen sich zu den würzigen, oftmals reichhaltigen Burgern, Sandwiches und Co. ausgezeichnet. So auch der Château de Jayle aus der Appelation Côtes de Bordeaux Saint-Macaire. Er bekommt einen fluffigen, goldbraunen Puffer aus Kürbis und Kartoffel an die Seite, herrlich zarten San Daniele Schinken und ein paar Blättchen […]

Hähnchen, Shitake und Sauternes

Süßer Bordeaux IV: Glasierte Hähnchenbrust, Shitake-Pilze & Gurke mit Sauternes

Der Sauternes gilt als Superlativ unter den süßen Bordeauxs – wahrscheinlich sogar unter allen Süßweinen. Edelsüß im doppelten Wortsinn trifft es ziemlich gut, er schmeichelt dem Gaumen schon ohne Zugabe recht eindrucksvoll. Zu Desserts – sowieso. Zu Blauschimmelkäse – erst recht. Zu asiatisch-exotischem – irre, echt. Zum mit Sojasoße, Sesamöl und Honig glasierten Hähnchen war hier der Castelnau du Suduiraut 2009 im Glas und hat sich wirklich vorzüglich mit der halben Thai-Chili im Rezept vertragen. Da wäre sogar noch mehr Schärfe drin gewesen, ohne dem Wein auch nur ein Haar zu krümmen – wer mag darf also ruhig tiefer in […]

Kaisergranat, Linsen, Süßwein

Süßer Bordeaux III: Linsensalat, Kaisergranat & Maracuja mit Château du Sauvage – Graves Supérieures

Weiter geht die Bordeaux-Süßwein-Woche mit einem von zwei asiatisch anmutenden Rezepten. Mit ihrer Frische, Schärfe und Exotik passt die asiatische Küche ganz hervorragend zu restsüßen Weinen, die genug Kraft, Charakter und Puffer mitbringen um dem auf dem Teller etwas entgegen zu setzen. Der Château du Sauvage 2006 macht seiner Einordnung in die “weichen und fruchtigen” Süßweine unter den Bordeauxs alle Ehre. Schön ausbalanciert mit deutliche Frucht, aber nicht zu blumig. Das Säure-Frucht-Verhältnis ist ähnlich schmeichelnd wie bei der Maracuja, ein Spritzer Limettensaft im Salat kitzelt die ganze Bandbreite des Weins hervor. Das zarte Krustentier wird nicht von einem zu dominanten […]

Süßer Bordeaux, Saint Agur, Portobello Pilze

Süßer Bordeaux II: Saint Agur-Häppchen mit Portobello-Pilzen & Château du Beaupuy – Loupiac

Und da ist er wieder, der Klassiker: Blauschimmelkäse zum Süßwein geht natürlich (und trotz der Vielseitigkeit anderer Kombinationen) immer. Und unbedingt. Alle lieben Blauschimmelkäse – in diesem Fall Saint Agur – edelsüße Weine ganz besonders. Sie fangen die rasse Schärfe von Roquefort und Co. einfach genial auf. Dazu kommen hier gebratene Portobello-Pilze und geröstetes Vollkornbrot, die dem kleinen Happen einen nussig-erdigen Hut aufsetzen. Der Wein, Château du Beaupuy 2007 aus der Region Loupiac macht seiner Bezeichnung “edelsüß” alle Ehre – schon die Bernsteinfarbe und die trägen Schlieren im Glas signalisieren Intensität. In der kleinen Region im Süden des Entre-Deux-Mers wird […]

Süßer Bordeaux mit Austern

Süßer Bordeaux I: Austern, Melone & Speck mit Château Peyruchet – Premières Côtes de Bordeaux

Süßwein führt in Sachen Food- und Wein-Pairing ein Schattendasein – gefühlt wenigstens. Zum Dessert, klar. Zum Käse irgendwie auch. Aber zum Fisch, zum Fleisch, zur Pasta..? Nicht wirklich. Zusammen mit Bordeaux Wein habe ich ein bisschen tiefer in die Bordeaux-Flaschen und Regionen geschaut, besonders in die süßen. Die ganze Woche über wird es nun Rezepte geben vom Aperitif-Happen über Street Food und Asiatisches, jeweils mit einem anderen Wein im Glas. Keine Scheu, traut Euch – das geht wirklich richtig gut! Mit diesem ersten Paar habe ich mich in den Sonntag Vormittag auf dem Vinocamp 2014 zurück versetzt gefühlt. Da war […]

Rehrücken Sous Vide

Rehrücken sous vide, Kartoffelstampf mit Rosenkohl, Haselnüssen und Trauben

Wenn man ein ganzes Reh kauft, weiß man, dass Herbst ist. Und dass die Festtagsküche vorbestimmt ist, was mit Rehragout und Rehrücken nicht das schlechteste ist. Gut, dass so ein ganzes Reh zwar zerlegt bei mir in der Küche eingetroffen ist, dennoch aber viele Knochen mit angekommen sind. Den Fond, den ich zuletzt schon bei der Gelegenheit des Ragouts gezogen habe, konnte ich gestern zu einer wunderbaren Soße zum Rehrücken weiter verwenden. Der durfte im fusionChef sous vide baden (ich liebe dieses Gerät!) – und die Gäste schienen ernsthaft überzeug von Sturktur, Zartheit und Geschmack. Dazu ein simpler Kartoffelstampf aus […]

Rotbarsch, Krabben, Lauchzwiebel

Rotbarschfilet mit Nordseekrabben & Apfel, Pellkartoffen und Lauchzwiebeln – Kindheitserinnerung aus dem Norden

Nordische Küche ein ein so weit gefasster Begriff, dass darunter beinah alles und nichts auf dem Teller landen kann. Die neue nordische kulinarische Bewegung spielt mit dem, was die nahe und noch nähere Umgebung her gibt und steigert das Niveau stetig – alles blickt für neue Trends mittlerweile nach Skandinavien, kommt mir vor. Nordische Küche ist aber auch klassisch, einfach und pur, mit dem, was Meer und Erde bereit halten. Dieser Teller ist bewusst ohne Schnick-Schnack, orientalische Einschläge oder andere Experimente entstanden, sondern bahnte sich mit Erinnerungen aus meiner frühen Kindheit an. Zu Besuch bei meiner Urgroßmutter, fast an der […]