Menü mit Wein: Genuss im Team mit Daniel Humm, Onsenei, Lammlachs, fusionChef & Käseplatte

Weinbegleitung Menü

Weil’s so schön war, gibt es den Post zu dem mehr als schönen Abend, mit 5 ziemlich genießenswerten Gängen, 6 ziemlich genussaffinen Menschen und 7 äußerst genussfördernden Weinen schon vor den einzelnen Rezepten. Frei interpretiert nach “never change a running team” würde ich meinen: blogge kein zufällig gefundenes und harmonisches Team aus Essen, Wein und Gästen außeinander. In diesem Sinne, hier sind wir. Rezepte und Details folgen. Die Crostini aus I love New York von Daniel Humm haben neben Lardo, Ricotta und eingelegten roten Zwiebeln noch Mangold von mir zugewiesen bekommen – Brennnesseln wie im Rezept habe ich leider keine … Weiterlesen

Rührei-Pudding aus Modernist Cuisine at Home – Sous Vide Frühstück aus dem fusionChef

Modernist Cuisine at Home - Rührei-Pudding sous vide

Modernist Cuisine at Home aus dem Taschen Verlag schmückt schon seit ein paar Monaten mein Kochbuch-Regal. Für den einen oder anderen Tipp hat die “kleine” Ausgabe von Modernist Cuisine: Die Revolution der Kochkunst schon gedient – so richtig zum Einsatz kommt das Buch rund um die technisch-wissenschaftlich-modernen Techniken in der Küche erst jetzt, seit das fusionChef by Julabo Pearl Sous Vide Becken in meiner Küche Platz gefunden hat. Zuletzt kam ein Rezept aus dem Ei-Kapitel auf den Frühstückstisch: Rührei-Pudding. Wirklich gut. Erstaunliche Konsistenz und hervorragender Geschmack. Dafür kann man sein Rührei schon mal vakuumieren, eine Weile ins Wasserbad legen und … Weiterlesen

Lammkarree Sous Vide mit Kirsch-Jus, Spinat & Saubohnen – kochen mit dem fusionChef Pearl

Lammkarree sous vide, Kirschen, Spinat

Endlich: das erste Sous Vide Rezept auf dem Blog, und eines meiner ersten zu Hause überhaupt. Vor ein paar Wochen ist ein fusionChef by Julabo Pearl bei mir eingezogen und hat seither einen Ehrenplatz in meiner Küche. Bedienung und Funktionalität haben mich bisher – genauso wie die ersten Ergebnisse – ziemlich begeistert. Kaum aufgestellt gab es Spargel und Aprikosen – das Rezept folgt irgendwann noch, schade dass das schon in den letzten Tagen der Spargelzeit war. Hier also: auf der Zunge zergehendes Lammkarree, Sherry-Balsamico-Jus mit Kirschen, Spinat mit Saubohnen. Ich habe mir den CASO VC 200 Vakuumierer zugelegt und damit … Weiterlesen

Linguine mit Jakobsmuscheln, Heilbutt & Süßkartoffeln – im Glas: Domaine la Louvière Sauvignon Blanc Le Libertin

Linguine mit Jakobsmuschel, Heilbutt & Süßkartoffel, Domaine La Louvière Sauvignon Blanc

Im Traum ist nicht Sonntag, sondern Urlaub. Und das nicht auf dem Balkon sondern am Meer. Dort, wo die frischen Jakobsmuscheln und der Heilbutt in meinem Kühlschrank her kommen ist nicht der Viktualienmarkt, sondern der Hafen. Nur den Wein, den würde ich genau dort abholen, wo er her kommt – vom Fuß der Pyrenäen. Linguine in Salzwasser bissfest garen. Parallel dazu dünne Süßkartoffelscheiben in Olivenöl von beiden Seiten anbraten und zur Seite legen. Eine Stange Sellerie in Scheibchen schneiden und in der selben Pfanne anrösten. Sobald die Pasta gar und abgeschüttet ist Jakobsmuscheln und Heilbutt (oder anderen weißen Fisch) kurz … Weiterlesen

Gefüllte Zucchiniblüten mit Ricotta & Büffelmozzarella in Bierteig dazu Salat aus Babyspinat und Nektarinen

Gefüllte Zucchiniblüten mit Ricotta & Mozzarella, Spinatsalat mit Nektarinen

Zucchiniblüten machen es einem fast unmöglich, an ihnen vorbei zulaufen. Locken sie doch mit ihrer schönen Farbe, den zarten kleinen Zucchinis an der überdimensionierten, gelben, leicht klebrigen Blüte und der Vorstellung von weicher Ricotta-Füllung. Auch der Gemüsehändler kommentiert nochmal unaufgefordert “mit Ricotta füllen!” – so sei es also: Die Zucchiniblüten bekommen eine Füllung aus Ricotta und Büffelmozzarella, dazu gibt es einen zitronig angemachten Salat aus Babyspinatblättern und weißen Nektarinen. Für die Füllung (etwa 7-8 Blüten) 1/2 Packung Riccotta mit 1/2 in Würfel geschnittenen Büffelmozzarella vermengen. Mit der Schale 1/2 Zitrone, Meersalz, Pfeffer, einem Teelöffel Honig, ein paar Spritzern Zitronensaft und … Weiterlesen

Sommer-Salsa aus Blaubeeren, Maracuja, Koriander und Minze

Sommer Salsa mit Blaubeeren, Maracuja, Koriander und Minze
Eigentlich ist diese frisch-fruchtige Blaubeer-Salsa Bestandteil eines ganzen Gerichts gewesen. Einer der ersten so richtig warmen Abende im Mai hatte Gesellschaft von einem rosa gebratenen Lammcarrée (kurz angebraten, dann bei 150° noch ca. 15 Minuten in den Ofen), dazu ein Salat aus Saubohnen und eben dieser Salsa. Entstanden durch einen Einkaufs-Zufall (sollten da doch eigentlich Feigen, nicht Blaubeeren ihren Weg in die Schüssel finden) hat sich die Mischung aus einer Hand voll Blaubeeren, 1 ausgekratzten Maracuja, Saft und etwas Schale einer Zitrone, je einer Hand voll gehacktem Koriander und Minze, Meersalz und ordentlich schwarzem Pfeffer als sehr flexibel herausgestellt. Passt neben Lamm und Salat sicher auch wunderbar zu Fisch, Meeresfrüchten, auf Austern, zu Huhn, gegrilltem Gemüse,..

im Glas: Grüner Veltliner Äußere Bergen vom Weingut Zull im Weinviertel.

Pulpo mit Olivensauce, Süßkartoffeln in Orangenglasur – Martin Morales Ceviche, Peruanische Küche

Pulpo mit Olivensauce, Martin Morales Ceviche Peruanische Küche

Müsste ich ein kulinarisches Sehnsuchtsziel benennen, dann wäre es Lima. Oder sagen wir, Peru wäre ein auf Favoriten-Liste ganz vorne dabei. Am Buch Ceviche von Martin Morales über die Peruanische Küche bin ich insofern natürlich nicht vorbei gekommen. Gut so – eine echte Bereicherung für all jene, die gerne Fisch essen und zubereiten, aber auch andere frisch-raffinierte, scharfe, deftige und süße Spezialitäten aus der kulinarischen Hochburg Südamerikas probieren möchten. Tatsächlich ist, was die Kulinarik angeht, Peru und insbesondere Lima, in aller Munde. In kaum einem anderen Land der Welt ist der Beruf des Kochs so sehr gefragt – kein Wunder, … Weiterlesen

Entrecôte, Rotwein-Reduktion, Serrano-Schinken-Päckchen und Erbsensalat zur Spanish Tapas Week

Tapas zur Spanish Tapas Week

Meine Liebe zur Spanischen Küche und der damit verbundenen Tapas-Tradition kommt nicht von ungefähr. Seit ich denken kann, war Spanien (insbesondere Teneriffa) Familien-Urlaubs-Präferenz Nummer eins – und ist es immer noch. Die unkomplizierte Art schmackhafte Kleinigkeiten zum Aperitif, zwischendurch oder sogar gänzlich anstatt klassischen Hauptgerichten zu servieren ist nicht nur kommunikativ und abwechslungsreich – sie besinnt sich auch auf einfache aber gute Zutaten, die vielfach schon durch ihre Qualität für sich sprechen. Serrano-Schinken und Manchego, gutes Olivenöl mit frischem Brot, gegrillte Pimientos mit Meersalz oder Bacalao in Tomatensauce, wer braucht da schon mehr. Naja doch, ein schönes Glas Wein dazu … Weiterlesen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...