Alle Artikel in: herzhaft

Rote Bete Marokko

Marokkanischer Rote Bete Salat aus “Zu Gast in Marokko” von Rob & Sophia Palmer

Die warme Würze und süße Exotik der orientalischen Küche fasziniert mich schon immer und ist zu allen Jahreszeiten eine Bereicherung. Sie wärmt und schmeichelt im Winter und spielt der Sommerhitze in die Hände. Marokko ist eines meiner Sehnsuchtsziele – Farben, Gerüche und Geschmäcker scheinen mir mehr als eindrucksvoll zu sein. Umso schöner, dass der Callwey Verlag gerade ein Buch herausgebracht hat, der genau diese kulinarischen Eindrücke auf Papier bringt. Zu Gast in Marokko heißt das gute Stück und dass für die Autoren Rob und Sophie Palmer Marokko ebenfalls ein Sehnsuchtsziel war, liegt auf der Hand: Sophie hat Marokkanische Wurzeln, Ihr […]

Ostermenü: Karotten vomGrill

Ostermenü in 5 Gängen: Austern, pochiertes Ei, Lachsforelle, Kaninchen & Roquefort-Eis

Wenn der Frühling ins Haus steht ist der Osterhase meistens nicht weit. In zwei Wochen ist es höchste Zeit das Ostermenü geplant zu haben und so haben Juliane, Kerstin und ich vorletztes Wochenende schon mal für Euch vorgearbeitet. An einem wundervollen Wochenende ist ein Ostermenü entstanden, das wir ohne zu zögern genau so nochmal am Ostersonntag essen würden. Die meisten Gänge haben eine Komponente vom Grill, es wird jetzt sowieso Zeit endlich wieder damit anzufangen (wenn man über den Winter denn überhaupt mit dem Grillen aufgehört hat.) Bühne frei also für Hase, Karotte, Eier, Austern und Co.! Der Auftakt: Austern […]

Lachsforelle vom Grill, Blutorange, Dill

Gegrillte Lachsforelle mit Blutorange – die zweite Ostervorspeise in der Heelskitchen

Die zweite Vorspeise zum Ostermenü von Juliane, Kerstin und mir hat ihren Hauptakteur ebenfalls auf dem Karlsruher Markt gefunden: die wunderbar frische Lachsforelle durfte auf den Grill, bekam eine feine Dill-Frühlingszwiebel-Salsa, ein paar Blutorangenfilets und ein Wildkräuter-Salätchen an die Seite. Und dann war da ja noch die Sache mit den Schuhen.. die haben jetzt nicht primär etwas mit der Forelle zu tun, zugegeben. Die liebe Kerstin hat bei sich auf dem blog die #heelskitchen ausgerufen. Der Name ist Programm: High Heels kommen gefühlt ohnehin (völlig zu unrecht) aus der Mode und warum nicht Schönes mit Schönem verbinden. Die Gelegenheit des […]

Gegrillter Mangold, Auberginenpüree, pochiertes Ei

Pochiertes Ei, Auberginenpüree und gegrillter Mangold – erste Vorspeise zum Ostermenü

Pochierte Eier sind etwas ganz wunderbares, nicht nur zum Frühstück. Gerade würzige oder geröstete Komponenten harmonieren hervorragend mit der weichen Struktur und dem zarten Geschmack. Gegrillter Mangold zum Beispiel und Püree von gerösteten Ofen-Auberginen. Dazu die leicht scharfe Kresse, die wir bei unserem Ostereinkauf auf dem Karlsruher Markt entdeckt haben. Gläschen frisch-würzigen Riesling von Christian Brendel aus der Pfalz dazu – fabulös, nicht nur zu Ostern. Pochiertes Ei, Auberginenpüree und gegrillter Mangold Rezept für 4 Personen Für das Auberginenpüree 2 Auberginen halbieren, das Innere im Rautenmuster einschneiden. Ca. 1 EL Kreuzkümmel, 1 EL Koriandersamen und 1 kleine getrocknete Chilischote in […]

Austern, Weintrauben, Dill

Austern mit Dill und Weintrauben, dazu Cidre – der Auftakt zum Ostermenü

Diese Austern mit Dill und Weintrauben eröffnen die Bühne zum diesjährigen Oster-Menü. Ich hatte ganz ein fabelhaftes Wochenende – zum Beispiel gab es einen Ausflug nach Karlsruhe. Wo sonst läuft man über den Markt und kocht mit den lieben Blog-Kolleginnen (Juliane von Schöner Tag noch und Kerstin von My cooking love affair) ein Ostermenü? Dazu mehr und vor allem die ganze Menü-Folge gibt es nächste Woche. First things first: das Amuse. Austern gehen immer, in allen erdenklichen Kombinationen. Diese sehr frischen fines de claire sind uns auf dem Markt auf dem Gutenbergplatz in Karlsruhe ganz hinten in der Ecke an […]

Bacon Krapfen mit Scamorza & Spitzpaprika

Krapf Smokey: Bacon Krapfen mit Scamorza & scharfer Spitzpaprika

Weil’s so schön war und Ihr die Eggs Benedict im Krapfen zum Faschingsmontag so mochtet gibt’s zum Faschings-Ausklang noch ein Kater-Cure. Knuspriger Bacon, scharfe geröstete Spitzpaprika, gegrillter Scamorza – das alles im süßen Hagebuttenkrapfen. Vielleicht als Mittagessen nach dem Krapf Benedict. Der Bacon Krapfen ist schnell gemacht, es braucht nur eine Pfanne und ein paar Minuten: Einen Hagebuttenkrapfen (oder anderen Marmeladen-Krapfen) in der Mitte mit dem Brotmesser aufschneiden, die Marmelade verstreichen. Pro Krapfen 3 Scheiben roh geräucherten Speck in der Pfanne knusprig braten, in der selben Pfanne drei dünne scharfe Spitzpaprika im Ganzen anrösten bis sie weich sind. Ebenfalls in […]

Eggs Benedict Krapfen

Krapf Benedict: Eggs Benedict im Krapfen oder das perverse Faschings-Frühstück

Die besten Dinge sind ja manchmal die, die so richtig übertrieben sind. Und üppig, und fettig, und süß – irgendwie pervers. Eggs Benedict sind so, und Fasching – Karneval – what so ever – sowieso. Als ich heute beim soupsfornoobs auf instagram Bacon im Krapfen gesehen habe (oder heißt das in Köln Berliner?!) war klar: Der Krapfomat muss her, der Krapf Benedict – egal ob der jetzt Berliner, Pfannkuchen oder eigentlich eben Krapfen heißt. In diesem Sinne Alaaf, Helau, Happy Fasching! Ich habe das Glück, Hagebuttenkrapfen (beste!) in greifbarer Nähe beim Bäcker zu haben. Normale Marmeladenkrapfen gehen selbstverständlich auch. Gezuckert […]

sous vide Lachs mit Sauternes und Fenchelsalat

Sous Vide Lachs in Sauternes und Butter confiert, dazu Fenchelsalat

Auch wenn es schwer fällt: ich bin wieder zu Hause. Asien-Berichte wird es noch einige geben, dennoch schadet ein Rezept zwischendurch mit Sicherheit nicht. Schon gar nicht wenn es zarter Sous Vide Lachs ist, gegart in Achtung: Sauternes und Butter. Die vielen Rezepte zum Süßwein hatten ein paar offene Flaschen in meiner Küche zurück gelassen und ich durfte feststellen – das geht für vieles auch im Pro Person ca. 60g Fisch einplanen. Je nach Größe der Sous Vide Beutel nicht mehr als 2 oder 3 Stücke vorsichtig mit einem Glas Sauternes und reichlich Butter (ca. 30g/Stück Fisch) vakuumieren. Bei 42° […]