Was war?

Die Woche stand ganz unter dem Thema „Kochen und Wein“, die meisten dürften wahrscheinlich ohnehin denken, das Leben einer Bloggerin, noch dazu freiberuflich, besteht aus nichts anderem. Aber keine Angst, die Wochen mit Verwaltung, Steuer und Ablage kommen auch wieder..

Alentejo

Am Montag fand ein Event statt, auf das ich mich schon seit Wochen besonders gefreut habe: die Weine aus der portugisischen Region Alentejo und portugisische Olivenöle waren im Walter & Benjamin zu Gast. In zwei Masterclasses stellte Justin Leone die Weine vor, Olivenöl-Experte Heiko Schmidt die Olivenöle – und ich das Essen. Die Rezepte zur Verkostung hatte ich nämlich im Vorfeld entwickelt und fotografieren dürfen, das Team des Walter & Benjamin (insbesondere Werner in der Küche) haben sie sensationell umgesetzt. Die Bilder des Events wird es in nächster Zeit auf den offiziellen Kanälen von Alentejo Wein zu sehen geben, ein kleiner Eindruck schon mal hier.

Alentejo Event bei Walter & Benjamin mit Justin Leone, Annette Sandner, Walter Zimmermann-Hedewig

Kochkurs

Am Dienstag habe ich den Kochkurs von einem mir wohl bekannten Koch begleitet – in Taufkirchen im coolGiants Showroom gab es diesmal ein Weihnachtsmenü zuzubereiten. Ein toller Abend und ein feines Menü! Alle Fotos dazu gibt es hier bei der HillBilly Food Crew auf Facebook.

img_7954

Kochkurs Michael Riedl, HillBilly Food Crew in Taufkirchen

Spanien

Wieder Wein – diesmal Spanien! Im Itxaso in der Pestalozzistrasse stand der Abend im Zeichen von Fotografie, Emotion und eben: Spanischem Wein. Vorab hatten alle Gäste ein Foto ihres ganz persönlichen Spanien-Moments eingesendet. Peer F. Holm, seines Zeichens Experte für Spanischen Wein (u.a.!) hat die Weine dazu gewählt und bei der Verkostung erklärt, was er sich dabei gedacht hat. Da waren fabelhafte Kombinationen dabei, ein neuer und spannender Ansatz sich den Weinen zu nähern. Außerdem empfiehlt sich ein Besuch im Itxaso nicht zuletzt wegen der fabelhaften Tapas und Pinxtos!

img_8084

img_8049

Neue Restaurants

Neben dem Itxaso habe ich diese Woche drei neue Restaurants in München besucht:

Usagi: Japanisches Essen, lockere Atmosphäre, gute offene Weine auf der Karte und ein fancy gestalteter Gastraum. Ich war nur kurz dort und habe nur wenige Speisen probieren können, wieder kommen wird sich aber lohnen!
The Spice Bazar: Ich esse ja sehr gerne orientalisch. Das Essen hier ist gut, keine Frage. Die Atmosphäre ist mir dennoch etwas zu angespannt, der Raum wegen seiner Größe nicht ganz so gemütlich. Für einen Lunch in der Ecke der Oper empfehlenswert – sehr oft wird es mich hier dennoch nicht her verschlagen.
Hoiz: Die Macher des seit einigen Jahren etablierten „Kleinschmecker“ machen hier seit zwei Wochen im ehemaligen Last Supper etwas wirklich tolles: ehrliche, gute Küche. Nicht zu viel Auswahl, echtes Soul Food, gute Weine, gemütliche, warme Atmosphäre und sehr freundliches Personal. Könnte ein Wohnzimmer werden.

Itxaso München

Sido, Gin und so

Die Herren Sido, sein langjähriger Geschäftspartner Burkhard Westerhoff und der Brenner Josef Farthofer aus Österreich machen gemeinsam hochwertigste Spirituosen. Dem vor genau einem Jahr geborenen Vodka folgte nun ein Gin, unter anderem mit Kornelkirsche unter den 24 Botanicals. Ich habe mit den drei gesprochen und den Gin verkostet – mehr dazu in den nächsten Tagen.

Kabumm Gin von Sido, Josef Farthofer, Burkhard Westerhoff

Eat & style

Dieses Wochenende ist eat & style Messe in München, am Freitag habe ich mir beim Presserundgang einen ersten Überblick verschafft. Den Sonntag werde ich zum ausführlichen Rundgang nutzen und hoffentlich ein paar Schmankerl ausgraben.

Was wird?..

Die nächste Woche wird was Events angeht etwas. Dafür steht endlich mal wieder ein Familienfest an, es geht in den Bayerischen Wald und ich hoffe auf die Chance ein paar Pilze zu sammeln. Ende der Woche fliege ich dann nach Mallorca – beruflich versteht sich..

Solange eine schöne Woche allen, die mitlesen!