Ich habe Dinge gerne vollständig. Das meinen Wochenrückblick in den Wochen vor Weihnachten ziemlich aus dem Takt gekommen ist, ist nicht mehr zu ändern – nachzuholen schon. Der Vollständigkeit halber hier ein Überblick über die Wochen 47 bis 52 bevor es jetzt (oder sagen wir morgen, Neujahr ist heuer der Nacht davor gewidmet..) mit dem neuen Jahr losgeht.

Hätte ich gewusst, wie sehr es zugeht im November und Dezember, hätte ich ein Weihnachtsmenü im Sommer vorbereitet. Für 2017 weiß ich Bescheid. Das erste vollständige Jahr Selbstständigkeit ist 2016 gut angelaufen, dass mich das Q4 gleich so in Atem halten würde, hat mich dann aber doch überrascht.

Hamburg, drei Mal gleich

Ich war in Hamburg, beim Sweet Tank der Sternefresser. Ein sensationell spannender Tag mit Spitzen-Pâtissiers und ihren Kreationen zum Thema „Hinterm Gemüse gehts weiter – ungewöhnliche Zutaten im Dessert“.

Ein anderes Hamburg-Wochenende war ich zu Gast auf Gut Wulksfelde. Die „Expedition Biogetreide“ des BÖLN (Bundesprogramm ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft) hat in den Demonstrationsbetrieb geladen – das Programm stand ganz im Zeichen des Bio-Getreides von Dinkel bis Roggen. Hier auf Facebook sind ein paar Eindrücke von der Bäckereiführung mit Bäckermeister Norbert Klemme, Getreidekunde mit Landwirtin Güde Martensen und der Getreide-Kochsession mit Küchenchef vor Ort Matthias Gfrörer und „BioSpitzenkoch“ Konrad Geiger.

Mein dritter Hamburg-Besuch war endlich mal ein privater Abstecher mit Abendessen in der Tarterie und einem langen Spaziergang am nächtlichen Hafen inklusive Bestaunung der Elbphilharmonie von innen. Frühstück in der Nord Coast Coffee Roastery kann ich übrigens nur jedem wärmstens empfehlen.

Berlin

Mal wieder rief Berlin, diesmal anlässlich der offiziellen Gala zur Veröffentlichung des neuen Guide Michelin für Deutschland 2017. Ich war dabei und habe hier ausführlich dazu berichtet (inklusive Listen der neuen und bewährten Sterne-Restaurants).

Genächtigt habe ich die beiden Tage im 25hrs Hotel Bikini Berlin am Zoo – eine Behausung, die ich wie die anderen bisher besuchten 25hrs Hotels nur zu gerne empfehle.

Zwei Restaurants standen während meines Berlin-Besuchs auf dem Plan: Im „Eins unter Null“ zum Lunch mit Oliver von Kochfreunde, just an dem Tag der Bekanntwerdung der neuen Sterne – das Eins unter Null hat einen der neuen Macarons der Hauptstadt für sich gewinnen können. Ein gesonderter Bericht zum Restaurant folgt.

Ein besonderes Vergnügen war mir auch ein Lunch im Restaurant Tim Raue. Ein echtes Erlebnis, das ebenfalls einen eigenen blog post an dieser Stelle bekommen wird.

Prag

Ich war in Prag! Was für eine herrliche Stadt. Auch kulinarisch gibt es hier so viel zu bieten, dass der nächste Trip schon fest auf der ToDo-Liste vermerkt ist. Meinen Foodie Guide Prag mit allen Tipps und Bildern gibt es hier.

Prag: Blick vom Schlossturm

Wein am Limit

Ich war virtuell zu Gast bei Hendrik Thoma und „Wein am Limit“. Unsere ausführliche und lustige Session zum Boah-Do gibt es hier im Mitschnitt.

Außerdem…

… war ich noch zu Gast beim Nikolausgrillen von Christoph Brand und seinen fliegenden Köchen in Kassel. Alle Eindrücke gibt es hier auf Facebook.

… war es mal wieder Zeit für Mädels, Glühwein und Christkindlmarkt.

… war ja auch noch Weihnachten. Sehr beschaulich mit Familie, Harry Potter, gutem Wein und Essen sowie einem Ochsencarrée aus dem Big Green Egg. Das wiederum wird hier nochmal ausführlich auftauchen.

Wein Weihnachten 2016

Und jetzt?

Pläne über Pläne. Für 2017, für den blog, für die Selbstständigkeit, für das Rockabilly Restaurant und überhaupt. Ich wünsche Euch allen einen motivierten, genussreichen und glücklichen Start ins neue Jahr!