Selbst gemachte Geschenke jeder Art kommen ja meist gut an. Ich habe dem Christkind dieses Jahr zum Beispiel schon gesteckt, dass ich gerne einen gestrickten Schlauchschal (oder Loop wie das ja jetzt neumodern heißt) haben würde – ich hoffe das Christkind findet noch weiche Merinowolle und schwingt die Stricknadeln bis Weihnachten .. vielleicht liest es das hier sogar auch, wer weiß, doppelt hält besser. Da ich weder stricke noch mit großer Leidenschaft Backe habe ich mich für ein kleines Geschenkchen zum selber-weiter-kochen entschieden. Die Milchreismischung mit Apfel-Birnen-Kompott gab es übrigens zu einem Geburtstag vor ein paar Tagen, nicht zu Weihnachten – aber was nicht ist kann ja noch.

Milchreis esse ich sehr gern – mach ich aber total selten. Entweder ist er nicht im Haus oder ich habe keine passende Beigabe griffbereit oder, oder.. da dachte ich mir, warum nicht vorbereiten und nett verpacken. Milchreis-Notration für die kalte Jahreszeit sozusagen. Mit den weihnachtlichen Noten von Zimt, Kardamom, Nelken und Sternanis und mit den winterlichen Obst-Sorten Apfel, Birne & Orange sind Kompott und Reismischung super-Weihnachts-tauglich. Die Idee ist natürlich aber auch mit anderen Obst-Sorten und Gewürzen reproduzierbar.

Kompott und Milchreis im Glas als Geschenk

Kardamom, Vanille & Sternanis

Für das Kompott 2 kleine Äpfel und 2 Birnen schälen, in Würfel schneiden, in einem Stück Butter anschwenken und mit dem Saft von zwei ausgepressten Orangen und ca. 50ml Portwein ablöschen. 4 EL Vanillezucker, 1 Zimtstange, 1 Sternanis, 2 Nelken und 2 Kapseln Kardamom einkochen bis das Obst weich ist. Noch heiß in Gläschen abfüllen und verschließen.
Für die Milchreismischung 125g Reis (2 Portionen) mit 2 EL Vanillezucker, 1/4 TL Zimt, 2 gemahlenen Nelken und 2 gemahlenen Kardamomkapseln (ersatzweise auch Pulver) mischen und in ein Gläschen füllen. Reis mit ca. 500ml Milch aufkochen und 30-40 Minuten bei niedriger Temperatur quellen lassen, immer wieder umrühren und ggf. Milch nachschütten.

Eine englische Version dieses Rezepts findet Ihr diesmal übrigens auch – hinter dem Adventskalendertürchen 14 bei V’s World. Für die liebe Vanessa und ihren wundervollen Blog habe ich mir dieses Geschenk nämlich ausgedacht.