Post aus meiner Küche war super – im Großen und Ganzen und am Ende und überhaupt. Wie meine Tauschpartnerin Susanne von cherrypinkpurple schon berichtet hat haben wir uns super vertragen, uns ausgetauscht und uns überhaupt sehr gut verstanden. Wären da nicht die Senfsaucen (Johannisbeersenf, Stachelbeersenf & Erdbeersenf), beziehungsweise die Weckgläschen gewesen.. Die „Beschwipste Erdbeere“ von Susanne kann ich nämlich nur loben.

Beerensenf

Beerenfrüchte im scharfen Glas

Ich mag Käse. Käseplatten, gerne mit Gruyere, Peccorino, und Feigensenf. Oder anderem Früchte-Senf. Da dachte ich mir, für verry berry wäre doch ein Set an Senfsaucen ideal: Johannisbeersenf, Erdbeersenf und Stachelbeersenf.. hört sich gut an oder? Schmeckt auch gut. Vor dem in Gläser abfüllen wenigstens.

Johannisbeersenfsauce zum Käse

Johannisbeer Basilikum

Ich habe davor noch nie was in Weckgläser eingemacht. Immer nur in Schraubgläser. Zumindest war es offenbar viel zu lange her wenn es mal so gewesen wäre. Hätte ich mal Rücksprache gehalten mit Mama so wie Susanne das gemacht hat. Ich habe den wohl größtmöglichen Anfängerfehler begangen, die Gummiringe sind in Kontakt gekommen mit dem heißen Senf und die guten Senfe waren NACH dem Abfüllen nicht mehr so lecker. Super schade. Doof vor allem weil ich das Desaster erst am Abend bemerkt habe, NACHDEM ich das Post für Susanne in die Post gegeben hatte. Und mit einer Käseplatte meine Saucen selbst verkosten wollte.

Erdbeersenfsauce zum Käse

Gruyere & Vacheron zum Käse

Nichtsdestotrotz: vor Abfüllung waren die Senfsaucen lecker.
Deshalb hier das Rezept für Johannisbeersenf mit Koriander, Erdbeersenf mit Basilikum und Stachelbeersenf mit Thymian.
(1) Früchte (300g) waschen, abtropfen lassen und mit braunem Zucker (100g) sprudelnd kochen. Ggf. Kräuter dazu geben. In diesem Fall Thymian zur Stachelbeere, Stachelbeeren & Johannisbeeren habe ich danach durch ein Sieb passiert, die Erdbeeren nicht. Koriander zu den Johannisbeeren und Basilikum zu den Erdbeeren.
(2) 2 Esslöffel Obstessig dazu und je 1 Löffel Senfpulver und Dijon-Senf einrühren.
(3) in Gläschen füllen, fertig. (An dieser Stelle der Zusatz: Weckgläser mit Gummiring dreht man nicht auf den Kopf – aber dieser Fehler passiert vermutlich ohnehin niemandem)