Bei meiner Reise durch die portugiesische (Wein)-Region Alentejo im letzten Jahr hatte ich das Vergnügen zwei Nächte im „Torre de Palma“ Weinhotel zu verbringen. Das luxuriös und sehr detailverliebt gestalte Hotel bei Monforte mit eigenen Weingärten ist ein idealer Ausgangspunkt zur Erkundung der nördlichen Alentejo-Region – oder um ein paar Tage relativ fern ab der Außenwelt zwischen Rebstöcken, am Pool und einer Flasche Wein auf der Terrasse zu verbringen.

Torre de Palma Weinhotel Alentejo Portugal

Lage: Ruhig, malerisch & außerhalb

Das auf das Jahr 1338 zurück gehende Landgut, auf dem das heutige Hotel aufbaut, liegt ganz in der Nähe der „Torre de Palma“ Ausgrabungsstätte bei Monforte, einer kleinen Gemeinde des Distrikts Portalegre. Die Ausgrabung der römischen „Villa Lusitano Romana de Torre de Palma“ gilt übrigens als die größte der Iberischen Halbinsel. Umrundet von Reben für das hoteleigene Weingut blickt man von der Terrasse auf den Türmchen der Villa in die endlos weite Landschaft, hier kann man sich wirklich eine Auszeit ab von der Hektik des Alltags nehmen. Von Lissabon fährt man gute zwei Stunden mit dem Auto, bis nach Évora eine Stunde. Der Serra de São Mamede Nationalpark, an den auch viele interessante Weingüter und die Stadt Portalegre grenzen, liegt ca. 40km nördlich des Hotels. (Ein Restaurant-Tipp bei Portalegre: das Restaurante Tombalobos!)

Zimmer: Luxuriös, gemütlich & individuell

Die Zimmer im Weinhotel Torre de Palma sind alle individuell gestaltet worden, eine Übersicht findet sich auf der Homepage. Dabei ist ebenso detailverliebtes wie hochwertiges Interieur entstanden. Farblich abgestimmt mit schönen Akzenten, luxuriösen Kosmetika, modernen Lichtschaltungen und allen weiteren Annehmlichkeiten. Mein Zimmer, das in violett gehaltene Vinha, befand sich im alten Gebäudetrakt mit Fenstern zum Innenhof. Für Paare oder lange Aufenthalte im Zimmer wäre es fast etwas zu klein geraten – die Zimmer in den äußeren modernen Gebäudeteilen sind allerdings etwas geräumiger angelegt.

Torre de Palma Weinhotel Alentejo Portugal

Gastronomie: Frisch, regional & ausgesucht

Vom gastronomischen Angebot des Torre de Palma habe ich lediglich das Frühstücksbüffet in Anspruch genommen. Das ist frisch und reichhaltig, von Säften über regionale Käse, Fisch und Müsli fehlt es an nichts. Der Speisesaal ist hell und einladend, hier lässt es sich wirklich sehr angenehm in den Tag starten. Was ich von den anderen Gästen gehört habe, ist auch das übrige Speisenangebot gut – wer länger bleibt und abends nicht mehr fahren möchte kann hier also auch die übrigen Mahlzeiten getrost zu sich nehmen.

Torre de Palma Weinhotel Alentejo Portugal

Spa: Modern, gepflegt, mit bester Aussicht

Die Pool-Anlagen innen und außen sind in einem top-Zustand, sehr sauber und gepflegt. Beide Pools sind recht großzügig angelegt, sodass man sich auch mit ein paar weiteren Gästen nicht in die Queere kommt. Es gibt große luxuriöse Liegen und vor allem draußen natürlich den sensationellen Blick auf Weingarten und Schlösschen. Ebenfalls im Angebot sind diverse Massagen und Pilates-Stunden.

Torre de Palma Weinhotel Alentejo Portugal

Service: Freundlich, zurückhaltend & hilfsbereit

Das Personal im Torre de Palma war durchgängig sehr freundlich und hat geduldig die Wege in dem weitläufig-verwinkelten Komplex erklärt. Beim Frühstücksbüffet erhält man eine persönliche Einführung, es gibt zum Sonnenuntergang Aperó auf dem Dach und auch sonst schien der unaufdringliche Service jeden Wunsch von den Augen zu lesen.

Hotel Torre de Palma
Herdade de Torre de Palma Monforte
7450-250 Monforte
+39° 4′ 6.17″, -7° 29′ 20.85″
+351 245 038 890

 

Offenlegung: Der Aufenthalt fand im Rahmen einer Pressereise in die Weinregion Alentejo statt. Auf die Veröffentlichung oder den Inhalt des Artikels wurde kein Einfluss genommen.