Gebäck, Muffins & Co., süß
Kommentare 1

Zimtschnecken mit Erdbeerschwips – Zimt-Erdbeer-Swirls

Erdbeere in den Zimtschnecken

Ich habe wieder mal gebacken. Dieser Blog macht mich noch zum Bäcker, obwohl ich doch gar nicht so besonders gerne (und gut!) backe. Das Rezept von Em von der maedchenkantine hat mich aber so angelacht und las sich vergleichsweise einfach, da konnte ich nicht widerstehen. Und da das Wetter nicht so besonders einladend ist für Juli, um das mal gelinde auszudrücken, stand ja den Cinnamon-Swirls nichts mehr im Wege. Außerdem gibt es eine Kleinigkeit zu feiern – winzige 3 Monate culinarypixel.de. Bei mir wurden es Zimtschnecken mit Erdbeermarmelade, beschwipster Erdbeermarmelade genauer gesagt.

Dem Rezept habe ich an sich wenig hinzuzufügen. Ich habe frische statt trockener Hefe verwendet, zusätzlich mit der Erdbeermarmelade hantiert und tatsächlich “nur” braunen Zucker verwendet.

Zimtschnecke mit Frucht

vorher

125ml Milch erwärmen, darin 1/2 Würfel frische Hefe auflösen, außerdem 50g Zucker dazu geben und 50g Butter (bei mir ist sie sogar fast flüssig gewesen, nicht nur weich). Mit 300g Mehl und 1 Ei verkneten, zudecken, 30 Minuten gehen lassen.

Zimtschnecken mit Erdbeermarmelade

Zimt-Erdbeer-Schnecken

Für die Füllung 50g flüssige Butter mit 30g Zucker und 1 TL Zimt vermischen. Ich habe noch ca. 5 EL von Susannes beschwipster Erdbeermarmelade ergänzt – es eignet sich bestimmt auch jede andere Lieblings-Marmelade (womöglich auch Nutella oder Erdnussbutter, sollte man mal ausprobieren.. ).Teig im Rechteck ausrollen, mit Füllung bestreichen und der langen Seite nach aufrollen. Ich habe, um mein neues Muffinblech aus vollständig auszulasten (das habe ich mir übrigens extra anlässlich der Zimt-Sünde bestellt), 12 Stücke geschnitten. In Muffin-Papierförmchen geben. Dann im Ofen ca. 15 Minuten bei 50 Grad gehen lassen.

Erdbeer-Zimt-Schnecke

Zimt-Erdbeer-Schnecken-Muffin

Die Schnecken wieder aus dem Ofen holen, auf 180 Grad vorheizen und die Schnecken für nicht mehr als 10 Minuten backen. Sie gehen herrlich auf, sind total fluffig und einfach super! Ich bin begeistert. Gebacken, nicht die Küche versaut, alles hat auf Anhieb geklappt, schmeckt – so könnte mir das gefallen.

Alle Bilder in der Lightbox:

1 Kommentare

  1. Interessante Variante! Und jetzt hast Du mich mit Peanut Butter auf eine Idee gebracht ;)
    LG,
    Em

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>