Évora ist eine famose Ausgangsbasis zur Erkundung der Region Alentejo im Landesinneren Portugals. Besonders die vielen zu erkundenden Weingüter sind eine Reise wert – die einzigartige Landschaft sowieso. Die Stadt ist mit ihrem pittoresken Kern UNESCO Weltkultur-Erbe und begeistert mit vielen Ruinen aus der römischen Zeit. Ein gut erhaltenes Aquädukt zieht sich durch die Stadt und gibt dem “M’ar de Ar” Design Hotel seinen Namen.

M'ar de Ar Hotel Évora - Zimmer

Als eines der schönsten Hotels in Évora bietet das 5-Sterne Haus M’ar de Ar Aqueduto alles, wonach einem der Sinn stehen könnte auf einer Tour durch das Alentejo. Innerhalb der Stadtmauern sind des nur wenige Minuten zu Fuß in den Stadtkern und im Garten sorgt ein kühler Pool eine Auszeit von den mitunter sehr heißen Temperaturen. Die Zimmer sind großzügig, modern, sehr sauber und mit hohen Decken schön luftig – mit Blick auf das beeindruckende Aquädukt.

M'ar de Ar Hotel Évora - Zimmer

Einziges Manko ist für mich das Hotel-Frühstück, das zwar breite Auswahl bietet aber Besonderes vermissen lässt. Zudem ist der Frühstücksraum im Tiefparterre und eher düster als einladend. Gut, dass Évora viele kleine Bäckereien hat, zum Beispiel die Pastelaria Conventual Pão De Rala – dort lässt sich das Frühstück im Zweifel sehr gut hin verlegen.

M'ar de Ar Hotel Évora - Badezimmer

M’ar de Ar Aqueduto
R. Cândido dos Reis 72
7000-782 Évora
Portugal

M'ar de Ar Hotel Évora - Garten