Essen gehenRestaurants

Mit den Dichtern speisen: Michael Fells Dichterstub’n Rottach-Egern im Park-Hotel Egerner Höfe

Der Tegernsee ist mit großer Sicherheit einer der schönsten Flecken Erde. Und das sage ich nicht (nur) aus Heimat-Patriotismus. Auch Künstler, Literaten und Dichter wie Ludwig Thoma, Ludwig Ganghofer, Leo Slezak oder Karl Stieler liebten und genossen das inspirierend-schöne Umfeld am Tegernsee. Und zu welcher Gelegenheit und Umgebung könnte man sie besser ehren als bei gutem Essen mit Heimatverbundenheit. Die Dichterstub’n mit ihrem bayerisch-gemütlichen aber dennoch eleganten Ambiente ist eine Hommage an die Heimat und eben jene Dichter, die den See genauso liebten wie jeder, der die Freude hat dort zu Wohnen oder seine freie Zeit zu verbringen. Mit gutmütigem Blick wachen Sie als Portraits von den Wänden aus über Sternekoch Michael Fell, sein reizendes Team und die Gäste, die in den Genuss seiner Küche kommen.

Fois gras, Ananas, Thymian
Fois gras, Ananas, Thymian

Schon seit 1988 kocht und lebt Michael Fell – nach Stationen im Münchner Hotel Königshof, bei Eckart Witzigmann und Otto Koch – am Tegernsee. Seit 1992 kann sich die Küche des Relais & Châteaux Park-Hotel Egerner Höfe über die Erfahrung und den Geschmack des gebürtigen Schwaben freuen, den Michelin Stern hält die “Dichterstub’n” bereits seit rund 15 Jahren.

Michael Fell ist ein Mann, der Tradition und Regionalität als Credo lebt – und das nicht aus Trend-Bewusstsein sondern aus Überzeugung. Damals wie heute spielen die hervorragenden Deutschen Weine ebenso etablierter wie junger Winzer eine wichtige Rolle auf der Weinkarte, selbstredend kommen auch die Zutaten für seine Menüs soweit irgend möglich aus der Region. Ob Käse von der Naturkäserei in Kreuth, Saibling von der Fischerei Tegernsee oder Fleisch vom Martlhof in Gmund – Heimat und Naturverbundenheit werden hier groß geschrieben. Molekulare Experimente oder Kombinationen, die zunächst einmal Fragezeichen auslösen, sucht man auf Fells Tellern vergeblich – und das ist ebenso gewollt wie gut so. Handwerklich Perfektes aus besten Grundprodukten sind fein abgestimmt und mit angenehmer Bodenständigkeit, genau so, wie die Dichterstub’n es auch von der Stimmung her vermuten lassen würden.

Ich habe mir einen Blick in die Küche nicht nehmen lassen. Wie viel Arbeit und Präzision hinter einem solchen Menü steckt, lässt selbst der Zeitraffer nur vermuten:

Zum Menü: Nach einem schön arrangiertem Amuese aus gebackenem Obazden, Rote Bete Macarons, Erbsen-Vinschgerln und einem Sellerie-Süppchen ging es weiter mit Zandertatar unter einer Parmesankruste, Rettichröllchen mit geräuchertem Aal und Kopfsalat.

Zandertatar Parmesankruste, Rettichröllchen geräucherter Aal & Kopfsalat Dichterstub'n

Im Weiteren einer meiner Lieblingsgänge: Eine relativ pure Fois Gras mit Variationen von der Ananas und Thymianschaum.
Danach hatten wir das Vergnügen mit einer Gurkenkaltschale, confiertem Saibling, Sauerrahm und Beluga-Kaviar.

Gurkenkaltschale, confierter Saibling, Sauerrahm & Beluga-Kaviar - Dichterstub'n

Als weiterer Fisch-Gang folgte Zweierlei von der Garnele mit Blumenkohl und Madras-Curry, bevor wir herrlich zart-glasigen Lachs in einem Seezungen-Mantel mit Oliven-Blattspinat genießen durften.

Der erste Fleisch-Gang war deutlich bayerisch inspiriert und besonders das Sous-Vide gegarte Spanferkel-Wammerl war herrlich, begleitet von Sauerkraut, Sauerkraut-Schaum, einer Blutwurstpraline sowie einer Garnele.

Spanferkel-Wammerl, Sauerkraut & Sauerkraut-Schaum, Blutwurstpraline, Garnele Dichterstubn

Der darauf folgende Hirschkalbsrücken war flankiert von ein wenig Gemüse und einer kleinen ausgebackenen Filoteig-Rolle, außerdem von einer herrlichen Jus.

Hirschkalbsrücken, Gemüse, Dichterstub'n

Der Käsegang vor dem Dessert kam als gebackener Bergkäse mit Dörrobst und Zuckerschoten daher. Eine sehr schöne andere Variante der klassischen Käseplatte.

Gebackener Bergkäse, Zuckerschoten, Dörrobst

Der bezaubernden Patissière beim Anrichten des Desserts zusehen zu dürfen war mir eine besondere Freude. Solch Präzision und Detailverliebtheit bringt nur hervor, wer seinen Beruf tatsächlich liebt. Abgesehen davon waren Matcha-Eis, Pistazie und Kumquat in der Kombination nicht nur fürs Auge, sondern auch am Gaumen fabelhaft.

Dessert beim Anrichten: Matcha, Pistazie, Kumquat - Dichterstub'n

Last not least: Die Weinbegleitung von Sommelier und Restaurantleiter der Dichterstub’n Kristian Haas. Seit gut zwei Jahren kümmert er sich ebenso kompetent wie aufmerksam und sympathisch um das Wohl der Gäste – seien die Wünsche noch so ausgefallen. Beim Wein steht bei ihm der Genuss, nicht das Label im Vordergrund, dennoch hier das Display unserer Weinbegleitung zum Menü:

Weinbegleitung Dichterstub'n
[res_map address=”Aribostraße 19 -26, 83700 Rottach-Egern, Deutschland” description=”Dichterstub’n im Park-Hotel Egerner Höfe,
Aribostraße 19 -26, 83700 Rottach-Egern” directionstext=”” icon=”green” style=”1″ pancontrol=”yes” scalecontrol=”yes” typecontrol=”yes” streetcontrol=”yes” zoom=”15″ zoomcontrol=”yes” draggable=”yes” scrollwheel=”yes” width=”100%” height=”350px” maptype=”roadmap” popup=”yes” center=”” refresh=”no”]

Tags: , , , ,

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Rochenflügel, Bohnen - Marais Soir München
Marais Soir München Westend: Rochen, Flank & Cassis in Wohlfühl-Atmosphäre
Bayerisches Landhuhn, Gänseleber, Poverade - Esszimmer Bobby Bräuer
Zu Gast in Bobby Bräuers Esszimmer: Harmonisch-innovative Natürlichkeit & Gastlichkeit in Perfektion
Instagram
Pinterest
Menü