Desserts, Kuchen & SüßesRezepte

Erdbeermarmelade mit Aperol – der perfekte Aufstrich für den Sommer

Fruchtig & sommerlich: Erdbeermarmelade mit Aperol

Die “Post aus meiner Küche” ist eine fantastische Idee. Das steckt hinter der Aktion: Schöne (und leckere) Dinge verschicken, sich über Pakete freuen, auspacken, fotografieren und darüber schreiben. Der halbe Spaß ist natürlich, sich auch mit der oder dem Tauschpartner/in gut zu verstehen. Bei meinem Los war das genau der Fall. Susanne vom Blog cherrypinkpurple und ich haben viele Emails ausgetauscht. An dieser Stelle ist es mir aber vor allem eine Freude, Susannes sehr, sehr leckere Erdbeermarmelade mit Aperol “Beschwipste Erdbeere” vorzustellen.

Diese Marmelade ist ein perfekter Aufstrich für den Sommer und ganz besonders für den Sonntagsbrunch. Sie schmeckt auf vielem, ich persönlich denke vor allem an knusprige Croissants und frisches Brot. Was gibt es Besseres?!

Post aus der Küche von cherrypinkpurple

Der bunte Inhalt des Überraschungspakets:

Gut verpackt: Beschwipste Erdbeere

Klassisch, aber manchmal auch langweilig: Erdbeermarmelade

Ich liebe Beeren, deshalb mag ich auch Erdbeeren sehr gerne. Was Susanne nicht wissen konnte (und zum Glück auch gar nicht wusste): mit Erdbeermarmelade habe ich so meine Probleme. Meistens ist sie mir zu süß oder zu langweilig und einfach nicht mein Ding. Wenn ich Marmelade kaufe oder esse, greife ich so gut wie nie zu einer der Sorte Erdbeere.

Aber nach dieser fruchtigen Post werde ich entweder Susanne um ein neues Glas Beschwipste Erdbeere bitten, oder mich selbst an ihrem Rezept versuchen.

Das macht die Erdbeermarmelade mit Aperol so raffiniert

Diese feine, stückige Marmelade mit Aperol (mmh!) ist nicht zu süß, leicht säuerlich durch die Zitrone und ein ganz klein wenig herb durch den Aperol. Diese Kombination ist einfach genial. Und mich von Erdbeermarmelade zu überzeugen, ist (wie gesagt) wahrlich schwierig.

Insofern: Her mit den Erdbeeren! Bei diesem Rezept lohnt es sich wirklich, ein bisschen Aperol fürs Weckglas zu opfern, anstatt ihn zu Sprizz zu verarbeiten.

Eingeweckt: Erdbeermarmelade mit Aperol

Basis-Wissen zum Marmeladekochen

Bevor ich euch nun das Rezept für die Erdbeermarmelade mit Aperol vorstelle, noch ein paar Basics zum Marmeladekochen. Zum Herstellen der Marmelade sollte man stets frische Früchte ohne Druckstellen verwenden – unabhängig davon, ob man nun Erdbeeren oder andere Früchte verarbeitet.

Wenn man mit Gelierzucker einkocht, ist das eigentlich süß genug. Wer sich noch mehr Süße wünscht, kann anstelle von Zucker auch Honig (Achtung, vorsichtig dosieren, da sehr süß!) oder Agavendicksaft nehmen. Rohrzucker hat einen starken Eigengeschmack, deshalb würde ich diesen nur bedingt verwenden. Hauptsächlich soll die Marmelade ja nach der Frucht schmecken, aus der sie besteht.

Zum Kochen am besten einen relativ hohen Topf nehmen. Dann spritzt beim Kochen nicht allzu viel daneben. So kann man testen, ob die Marmelade fest ist: Mit einem Teelöffel eine kleine Menge Marmelade aus dem Topf auf einen kalten Teller geben. Wird dieser Klecks fest, ist die Marmelade bereit, in Gläser gefüllt zu werden. Auch hier gibt es einen hilfreichen Tipp: Unbedingt sehr saubere Einmachgläser verwenden. Diese gegebenenfalls vorab nochmals ausspülen. Bis zum Rand mit der heißen Marmelade füllen, fünf Minuten auf den Kopf stellen. Anschließend umdrehen und abkühlen lassen. Dadurch bildet sich ein konservierendes Vakuum.

Erdbeermarmelade mit Aperol

Raffiniert & sommerlich: Erdbeermarmelade mit Aperol

Gericht Breakfast, Frühstück
Keyword Aufstrich, Erdbeermarmelade, Erdbeermarmelade mit Aperol, Fruchtaufstrich, Marmelade
Zubereitungszeit 30 Minuten

Zutaten

  • kg Erdbeeren
  • 1 Zitrone
  • 100 ml Aperol
  • 500 g 3:1 Gelierzucker 

Anleitungen

  1. Erdbeeren waschen, putzen, abtropfen lassen und anschließend klein schneiden.

  2. Mit dem Saft von einer Zitrone, dem Aperol und dem Gelierzucker in einem großen Topf mischen.

  3. Bei starker Hitze unter Rühren aufkochen, mindestens 4 Minuten sprudelnd kochen. 

  4. In Einmachgläser abfüllen – fertig.

Rezept-Anmerkungen

Übrigens: Diese Erdbeermarmelade mit Aperol ist auch ein wunderbares Mitbringsel, wenn man zur Grill- oder Gartenparty eingeladen ist. 

Tags: ,

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Tolle Kombination. Ich mag das Herbe von Aperol oder Campari sehr in Desserts oder eben Marmelade. Und: Toll, dass ich wiedermal ein neues Blog entdeckt habe. Schaue jetzt öfter rein!

    Antworten
    • die Lorbeeren für die Marmelade muss ich an Susanne von cherrypinkpurple weitergeben.. ;-)
      über die für den Blog freu ich mich natürlich sehr – danke! :)

  • Es war mir eine große Freude! Morgen muss ich Dein Paket von der Post abholen (auch noch so eine Geschichte!) und dann gibt’s auch bei mir ein bisschen verry berry aufm Blog. Liebste Grüße, Susanne

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Risotto mit Radiccio, Chorizo, Peccorino & Tomaten – das Risotto 5×1
Fruchtsenf zu Käse: Johannisbeersenf, Stachelbeersenf & Erdbeersenf – Post aus meiner Küche
Instagram
Pinterest

Menü