Desserts, Kuchen & SüßesRezepte

Pancakes mit Ahornsirup, Joghurt & Obst

Pancakes mit Ahornsirup – das ultimative “beliebt-mach-Frühstück”

Diese Pancakes mit Ahornsirup und weiteren Toppings sind das Highlight auf dem Frühstückstisch. Pancakes sind eigentlich so simpel, und doch gibt es einige Missverständnisse. Zum Beispiel sind sie nicht zu verwechseln mit Pfannkuchen. Sie haben mit Pfannkuchen nichts gemein. Pancakes sind klein, fluffig, weich und einfach wunderbar. Ich hatte ein Pancake-Erlebnis bei einem Besuch in Berlin. Im Beakers in der Dunkerstraße frühstückt man einfach so göttlich, dass man allein dafür wieder nach Berlin fahren möchte. Jedenfalls gibt es im Beakers sensationelle Pancakes.

Pancake-Turm zum Sonntags-Frühstück
Pancake-Setup

Ich habe lange nach einem perfekten Rezept gesucht, schließlich gefunden, ein bisschen optimiert und als eins der ganz wenigen Rezepte handschriftlich (!) archiviert. Soll es am Wochenende ein besonderes Frühstück sein, hole ich es hervor. Die Pancakes sind wirklich Ruckzuck fertig und ich bin jedes Mal wieder verzückt, wie gut sie werden. Mit diesen Pancakes kann man jeden glücklich stimmen, sei das Wochenende noch so verregnet oder der Kater noch so groß (in diesem Fall empfehle ich Bacon zum Ahornsirup zu den Pancakes). Eben ein typisches Frühstück, um sich beliebt zu machen.

Erdbeeren, Bananen, Vanillejoghurt, Ahornsirup (wie in diesem Fall) aber auch Nutella, Marmelade, Honig, Quark, Bacon und diverse andere Dinge passen hervorragend zu den am besten warm servierten Pancakes.

Pancakes mit Ahornsirup, Joghurt & Obst

Gericht Breakfast
Länder & Regionen American
Keyword Pancake
Autor Annette von culinarypixel

Zutaten

Pancakes:

  • 2 Eier
  • 25 g Zucker
  • 75 g Joghurt oder Saure Sahne
  • 50 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Topping:

  • Obst Erdbeeren, Banane
  • Ahornsirup
  • Vanillejoghurt
  • Marmelade, Nutella, etc. Nutella, etc..
  • Bacon & Ahornsirup

Anleitungen

  1. Die Eier trennen, Eiweiß anschlagen, Zucker zugeben und steif schlagen.

  2. Eigelb mit Joghurt verschlagen. Ich nehme meistens griechischen Joghurt, es geht auch Saure Sahne oder anteilig z.B. Vanille-Joghurt. Drauf achten dass das der Joghurt oder die Alternative relativ fest ist, damit die Masse nicht zu flüssig wird.

  3. Das Mehl einrühren, 1/3 vom Eiweiß ebenfalls mit dem Löffel unterrühren. Dann restliches Eiweiß und Salz unterheben.

  4. Butter in einer Pfanne zerlassen, kleine Teig-Häufchen in die Pfanne geben, nach relativ kurzer Zeit wenden und auf der zweiten Seite auch nur kurz braten. Pfanne nicht zu heiß werden lassen, sonst brennen die Pancakes in der Butter schnell an.

  5. Die Pancakes mit Toppings nach Belieben anrichten.

Tags:

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Tuschprosthurra! Die sind wirklich super! Die Menge hat bei mir für neun vorbildliche Pancakes gereicht. Und dein Rezept hat sofort das von Frau Barcomi ersetzt (da gibts noch Backpulver und Milch statt Joghurt). Vielen Dank und einen fröhlichen Sonntag!

    Antworten
    • vielen lieben Dank Silvia, freut mich!! dabei fällt mir auf, dass ich die schon viel zu lange nicht gemacht habe.. ;)
      lieben Gruß
      *annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Gorgonzola meets Maharadscha & Torero – Nanbrot-Pizza mit Serrano-Schinken
Bohnensalat mit Wassermelone & Feta – Sommer meets Griechenland
Instagram
Pinterest

Menü