Gemüse & VegetarischesRezepte

Kichererbsen-Curry mit Kürbis & Auberginen

Gemüse & VegetarischesRezepte

Kichererbsen-Curry mit Kürbis & Auberginen

Curry mit Kichererbsen, Kürbis und Auberginen – oder was das Gemüsefach hergibt

Ich liebe ja Currys in jeder Form – zur Zeit besonders Varianten, die in die indische Richtung gehen. Wenn auch die Zubereitung dieses Kichererbsen-Curry um ehrlich zu sein schon ein bisschen her ist, ist viel zu schade dafür, um nicht erwähnt zu werden. Das Wetter lässt einen ja ohnehin mehr an Winter und damit Kürbis und Co. als an Frühling denken. Nichtsdestotrotz: Statt Kürbis passen in dieses Kichererbsen-Curry auch hervorragend Süßkartoffeln, normale Kartoffeln und (Wurzel-)Gemüse jeder Art. Einfach ausprobieren!

Übrigens werden in einem klassischen Curry für gewöhnlich keine frischen Kräuter verwendet. Die einzige Ausnahme bildet Koriander, der ähnlich wie Petersilie zum Einsatz kommt. Beliebte Gewürze sind hingegen Ingwer, Kurkuma, Kreuzkümmel, Schwarzkümmel, Chilis (frisch und/oder getrocknet), Bockshornklee, Senfkörner, Kardamom, Sternanis, Zimt, Nelken, Pfeffer, Mangopulver (Amchoor) oder Asafoetisa.

Kürbis Kichererbsen Curry
mit Joghurt und scharfen Pickles toppen

Kichererbsen-Curry mit Kürbis & Auberginen

Gericht Hauptgericht, Main Course
Länder & Regionen Indian
Keyword Auberginen, Curry, Kichererbsen, Kürbis
Autor Annette von culinarypixel

Zutaten

  • 1 Stück Ingwer daumengroß
  • Sesamöl
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Aubergine
  • 1 Karotte
  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Currypaste oder indische Curry-Gewürzmischung
  • Salz
  • Basmati- oder Jasmin-Reis

Nach Belieben:

  • 1-2 Schoten Chili nach Belieben
  • Garam Masala
  • Koriander
  • Kreuzkümmel
  • 1/2 Limette Saft
  • Joghurt
  • scharfe Pickles z.b. Mango-Pickles

Anleitungen

  1. In einem großen Topf etwas Sesamöl erhitzen und das Stück Ingwer sowie die Knoblauchzehen fein reiben oder hacken, beides anbraten.

    Wer mag Basmati- oder Jasmin-Reis dazu kochen, das Curry auf dem Reis anrichten und mit Joghurt und einem Klecks scharfer Pickles (hier Mango-Pickles) servieren. Yummy!

  2. Aubergine, Karotte und Kürbis würfeln und zu Ingwer und Knoblauch hinzu geben.

  3. Die Kichererbsen abgießen und mit der Kokosmilch dazu geben. Wer gerne scharf isst, so wie ich, schneidet noch ein oder zwei Chili-Schoten mit hinein.

  4. Mit Wasser aufgießen falls zu wenig Flüssigkeit vorhanden ist. Mit Currypaste oder auch einer indischen Curry-Gewürzmischung und Salz würzen. Auch Garam Masala, Koriander, Kreuzkümmel sowie der Saft einer halben Limette machen sich gut, je nach Geschmack.

  5. Das Gemüse weich kochen und gut abschmecken.

  6. Wer mag Basmati- oder Jasmin-Reis dazu kochen, das Curry auf dem Reis anrichten und mit Joghurt und einem Klecks scharfer Pickles (hier Mango-Pickles) servieren.

Buch-Empfehlungen

Letzte Aktualisierung am 19.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ähnliche Schlagwörter

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Yufkateig-Strudel, Vanille-Rosenblüten-Eis & Müllen Riesling Spätlese – Ostern Part III
Schnelle Blätterteig-Teilchen mit grünem Spargel und Ziegenkäse
Menü