FleischRezepte

Asiatischer Schweinebauch: Wammerl mit Reisnudeln, Koriander & Chili

FleischRezepte

Asiatischer Schweinebauch: Wammerl mit Reisnudeln, Koriander & Chili

Schmeckt nach Urlaub: asiatischer Schweinebauch mit Reisnudeln Koriander & Chili

Die Aussicht auf Urlaub ist immer schön, aber nicht immer möglich. Das ist nichts Neues, ich weiß schon. Dieses Gericht mit asiatischem Schweinebauch inklusive ultra-krosser Kruste (mmh!) und Reisnudeln auf eurem Tisch aber vielleicht schon. In jedem Fall schmeckt es ein bisschen wie ein Restaurantbesuch in Thailand, Vietnam oder Laos. Bis man sich dann wirklich zur Fernreise aufmacht, genießt man dieses Essen einfach auf dem Balkon.

Asiatischer Schweinebauch mit Glasnudeln, Koriander und Chili

Das sorgt bei diesem asiatischen Schweinebauch mit Reisnudeln für Spice

Viel Koriander, viel Chili und eine süß-würzige Soße verhelfen dem Gericht zu seinem unglaublichen Geschmack. Der asiatische Schweinebauch kommt übrigens ganz ohne Sous-Vide-Becken aus. Ein normaler Ofen, ein guter Metzger und ein Asia-Laden um die Ecke reichen völlig. Zum Servieren vielleicht noch ein Bier, optional Glas Wein (oder zwei). Und nette Gesellschaft – wenn man denn gewillt ist, die unverschämt gute Kruste des Schweinebauchs zu teilen.

Asiatischer Schweinebauch mit Reisnudeln, Koriander & Chili

Fernost für daheim: Asiatischer Schweinebauch mit Reisnudeln, Koriander & Chili

Gericht Hauptgericht, Main Course
Keyword Asiatischer Schweinebauch, Asiatischer Schweinebauch mit Reisnudeln, Reisnudeln
Zubereitungszeit 2 Stunden 30 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Annette von culinarypixel

Zutaten

Schweinebauch:

  • 800-1000 g Schweinebauch
  • 1 Handvoll gehacktes Thai-Basilikum 
  • 3 cm Inger
  • 2 cm geriebener Galgant
  • 1 große, geriebene Knoblauchzehe
  • 1 rote, fein gehackte Chilischote
  • ½ Limette
  • 2 EL Sesamöl
  • 3 EL Rapsöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Hoisin-Sauce
  • 1 EL Zucker

Soße:

  • 2 EL Sesamöl
  • 1 EL Rapsöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Mirin (Reiswein)
  • 1 EL Hoisin-Sauce
  • 1 TL Miso-Paste
  • 1 TL Honig
  • 2 EL Limettensaft Hierfür einfach die andere Hälfte der Limette für die Mariande verwenden.

Außerdem:

  • 200 g Reisnudeln

Zum Anrichten:

  • 2 EL gerösteter Sesam
  • 1 Handvoll Korianderblätter
  • 1 Limette, geviertelt
  • ½ gehackte, rote Chili-Schote nach Geschmack

Anleitungen

  1. Zur Vorbereitung die Haut des Schweinebauchs rautenförmig einritzen. Mit einem scharfen Messer oder Teppichmesser gelingt es am besten – im Zweifel macht das aber gerne auch der Metzger für einen.

  2. Alle Zutaten für die Marinade mischen und das Fleisch damit großzügig einreiben. Wichtig: Die Schwarte nur einölen, alle anderen Komponenten verbrennen auf der Kruste später sonst zu stark.

  3. Den marinierten Schweinebauch mit der Hautseite nach oben in eine Reine oder andere ofenfeste Form legen. Gut mit Alufolie abdecken und bei 160° Ober- und Unterhitze für etwa 2,5 Stunden im Ofen garen.

  4. Danach alle Zutaten für die Soße vermengen, gut Abschmecken und die Kräuter, den Sesam, Limetten und Chili für die Garnitur vorbereiten.

  5. Den Ofen auf die erste Grillstufe einstellen (ca. 210° und Grillschlange von oben), die Alufolie entfernen und den Schweinebauch ca. 10 Minuten unter dem Grill knusprig werden lassen – bis die Schwarte Blasen wirft. 

  6. Währendessen die Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen und kalt abschrecken, dann mit einem Löffel Sesamöl vermengen.

  7. Den Sesam in einer Pfanne rösten.

  8. Den Schweinebauch aus dem Ofen holen, aufschneiden und zusammen mit Soße, Nudeln, Koriander, geröstetem Sesam und Chili anrichten.

Dieses Rezept ist übrigens zusammen mit einigen anderen auch im eBook “Fusion Food” erschienen. Viel Spaß beim Lesen und kulinarisch Inspirieren lassen!

Hinweis: Dieses Rezept entstand im Rahmen der Produktion eines eBooks für dertour.de. Im Artikel wird das eBook verlinkt. Auf den Inhalt des Artikels wurde kein Einfluss genommen.

Ähnliche Schlagwörter

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Ravioli mit Ricotta-Basilikum-Füllung, Salbei-Butter und Thymian-Karotten
Laugensandwich: Leberkäse, Bergkäse, eingelegter Rettich & Senf-Frischkäse
Menü