Rothenburg, endlich mal eine Stadt auf meiner Franken-Tour, die ich schon kannte. Ein bisschen wenigstens – denn ein oder zweimal habe ich schon Zeit verbracht, in Rothenburg ob der Tauber. Zugegeben: mehr als die klassischen Touri-Ecken waren da nicht drin. Umso besser, diesmal ein wenig mehr Zeit und Möglichkeit gehabt zu haben, die Stadt zu erkunden. Und so viel sei verraten: Rothenburg ist wirklich schön. Und ja: ist es beliebt bei Touristen aus aller Welt, das tut der Schönheit aber keinen Abbruch – man muss sich vielleicht nur ein Fünkchen mehr Mühe geben, die Dinge abseits der ausgetretenen Pfade zu entdecken!

Dieser Artikel enthält Werbung*

Was tun in Rothenburg?

Ganz klar: Rothenburg lebt von seinen Gebäuden und Gässchen, Fassaden und Aussichten, dem Fachwerk und dem pittoresken Charme. Das Taubertal zum Fuße der Stadt bietet Landschaft und Natur wie aus dem Bilderbuch. Da kann man sich in der Umgebung wunderbar mehrere Tage aufhalten und wird nicht müde, Neues zu entdecken.

Spaziergang durch die Stadt: Rothenburg without People

Na gut: wie überall auf der Welt, wo es besonders schön ist, ist man leider meist nicht der einzige, der sich das ansehen möchte. Egal ob in Thailand, Spanien, München oder Franken: die schönsten Plätze sind nunmal beliebt, heißt zu Stoßzeiten ist man nicht alleine. Aber ich verspreche: zu den anderen Zeiten ist man so gut wie alleine.

Die schlechte Nachricht: früh aufstehen. Oder spät aufbleiben. Die gute: Rothenburg geht auch „without people“ und ist dann umso schöner. Die Gässchen sind früh morgens genauso leer wie abends nach 8 oder 9 Uhr, da wird das Städtchen schläfrig und im Laternenschein noch romantischer, als ohnehin schon. Es lohnt sich – wie an so vielen anderen fotogenen Orten – ein bisschen gegen den Strom zu schwimmen.

Aussicht genießen von der Stadtmauer

Die schönste Aussicht auf die Altstadt hat man vom Burggarten aus. Überhaupt ist ein Spaziergang durch die Stadt, an der Mauer entlang, quer durch und außerhalb der Mauer am Panoramaweg sehr empfehlenswert und bietet Fotomotive noch und nöcher. Ohnehin wird der ein oder andere überrascht sein – schon auf dem Panoramaweg außerhalb der Mauer ist man mehr oder weniger alleine um die schöne Aussicht zu genießen.

Mittelalterliches Kriminalmuseum

Das Mittelalterliche Kriminalmuseum bietet gleichermaßen interessante wie unterhaltsame, kurzweilig aufbereitete Einblicke in 1000 Jahre Rechtsgeschichte. Bei schlechtem Wetter oder Geschichtsinteresse ist die Ausstellung definitiv zu empfehlen – und so auch ziemlich einzigartig.

Mittelalterliches Kriminalmuseum
Burggasse 3-5
91541 Rothenburg ob der Tauber
Tel: +49 9861 5359

Nachtwächtertour & Stadttouren

Das Angebot an Stadttouren in Rothenburg ist sehr vielfältig. Die Nachtwächtertour durch das finstere Rothenburg ist ein Klassiker und auch die Geisterführung verspricht interessante Anekdoten und einen unterhaltsamen Abend. Natürlich sind auch klassisch-historische Touren bei Tageslicht im Portfolio…

Stadttouren in Rothenburg
ohne Anmeldung, Termine auf der Website der Stadt Rothenburg

Hotel & Restaurant Eisenhut

Nur einen Steinwurf vom Marktplatz entfernt in der Herrngasse liegt das Hotel Eisenhut. Betritt man die schwere Tür in die hohe Lobby mit dunklem Holz, schweren Stoffen und wuchtigen Gemälden könnte man meinen, man ist zurück ins Mittelalter gestolpert. Kein Wunder, das verwinkelte Hotel mit schmalen Gängen, unzähligen Treppchen, Geländern und Fenstern (auch im Haus) ist ein Labyrinth aus ursprünglich vier Patriziergebäuden aus dem 15ten und 16ten Jahrhundert. Allein schon wegen des Grundriss sind alle Zimmer individuell und schon wieder so kurios mit Antiquitäten ausgestattet, dass es auf seine Weise sehr besonders ist. Bäder und andere Annehmlichkeiten sind in dem Haus mit 4-Sterne-Standard selbstverständlich im 21ten Jahrhundert angekommen.

Der gastronomische Bereich im Hotel ist groß: diverse Speisesäle, gemütliche Sitzecken und eine Terrasse wie ein Wintergarten sind hier vorhanden, in denen sich Hotelgäste wie externe Besucher kulinarisch verwöhnen lassen können. Das Frühstücksbüffet lässt praktisch keine Wünsche offen und Sonntags öffnet das Restaurant auch zum Sonntagsbrunch für jedermann – reservieren ist allerdings zu empfehlen.

Ich verbringe meinen Mittag im historisch eingerichteten Restaurant und habe zwischen den Gängen auch die Möglichkeit, mich in der Küche ein bisschen umzusehen. Auf den Teller kommen bayerische und fränkische Spezialitäten ebenso wie französische und deutsche Klassiker, handwerklich einwandfrei und mit Liebe zu Detail und Zutaten zubereitet.

Ich hatte das Glück, zur Steinpilz-Zeit im Eisenhut zu sein, die es erfreulicherweise sowohl in Vorspeise wie auch Hauptgang geschafft haben. Definitiv ein Ort zum gut und klassisch Essen – auch für Feiern und besondere Anlässe.

Hotel Eisenhut
Herrngasse 3-5/7
91541 Rothenburg ob der Tauber
Tel: +49 9861 7050

Restaurant Topinambur

Meinen Abend in Rothenburg habe ich im Restaurant Topinambur verbracht. Das im Prinzhotel eingebettete Lokal ist recht modern, aber mit viel Holz gestaltet und hat auch eine angeschlossene Bar inklusive Bistro-Karte. Küchenchef Christoph Friese legt im Topinambur viel Wert auf eine frische Küche mit besten Grundzutaten. Dabei darf auch einmal das Gemüse im Vordergrund stehen und mediterrane oder asiatische Einflüsse finden hier behutsam aber merklich ihren Weg in die regional und saisonal geprägten Gerichte. Hier eine Kürbissuppe und ein Fischgericht genießen zu können ist eine wunderbare Abwechslung zu der sonst insgesamt doch sehr deftigen und von Fleisch dominierten fränkischen Küche. Sehr empfohlen sei auch die Bio-Käseauswahl als Abschluss eines Abends im Topinambur.

Topinambur
Hofstatt 3
91541 Rothenburg ob der Tauber
Tel: +49 9861 9750

Cafés in Rothenburg

Café einzigARTig

Mit ihrem Café einzigARTig hat Andrea Poth ein echtes Kleinod in Rothenburg geschaffen. Das gemütliche Café ist modern und urig zugleich, fast ein bisschen „hip“ möchte man sagen. Eingerichtet ist es mit lauter liebevoll hergerichteten Antiquitäten und Flohmarkt Funden, diese „Upcycling“-Kunstwerke kann man im Café auch käuflich erwerben.
Die Kuchen sind selbstverständlich hausgemacht und wirklich eine Wucht. Frühstück oder Kaffee-Pause: hier ist man wirklich bestens aufgehoben!

Cafe einzigARTig
Galgengasse 33
91541 Rothenburg ob der Tauber
Tel: +49 9861 9386291

Schneeballen

Schneeballen sind in Rothenburg omnipräsent – und das hat nichts mit kaltem Wetter zu tun. Das traditionelle Gebäck besteht aus knusprig ausgebackenem Mürbteig, der in einer speziellen Form zu einer Kugel geformt wird und anschließend klassisch mit Zucker bestäubt frisch gegessen wird. Sehr gut waren die Schneeballen zum Beispiel in der Bäckerei Striffler, es gibt aber noch einige weitere, die Schneeballen zum gleich Essen und zum Mitnehmen verkaufen.

Alle Rothenburg-Tipps in der Übersichts-Karte

Jetzt auf Pinterest pinnen

Rothenburg ob der Tauber City Guide mit Restaurants, Hotels, Cafés & Aktivitäten

Über meine Reise in 14 Fränkische Städte – #14cities

Dieses Jahr werde ich zum Franken-Experten, insbesondere kulinarisch gesehen versteht sich. Ich besuche 14 fränkische Städte, die alle einen kulinarischen City Guide hier auf dem blog bekommen. Franken ist eine der kulinarisch vielseitigsten und interessantesten Regionen, und dabei spreche ich nicht nur von Bier und Bratwurst. Auch die gehobene Gastronomie der Städte ist bei mir im Fokus, dazu natürlich Cafés, Feinkost-Geschäfte und Manufakturen. Jeder City Guide beinhaltet auch eine google maps Karte mit allen besuchten Lokalitäten. Viel Spaß beim Stöbern, Reisen und Genießen!

Für noch mehr Franken-Inspiration schaut doch auch auf diesen blogs vorbei, sie sind ebenfalls Teil der Kampagne: Lilies Diary, Smile 4 Travel und Reisehappen.

Der Tourismusverband Franken bündelt alle Posts der Kampagne auf einem Newsboard.

*Werbe-Hinweis: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem Tourismusverband Franken. Franken bzw. die fränkischen Städte werden im Artikel explizit erwähnt und verlinkt. Auf den Inhalt des Artikels wurde kein Einfluss genommen.