RezepteVorspeisen & Salate

Caprese at its best: Büffelmozzarella mit bunten Tomaten & Olivenöl

Sommer zum Essen: Büffelmozzarella mit Tomaten

Die vielleicht sommerlichste aller Beilagen oder Vorspeisen: Büffelmozzarella mit Tomaten. Caprese geht ja wohl immer, am vielleicht besten schmeckt der Italo-Klassiker in der Sonne, zusammen mit einem guten Glas Wein. Ich habe für meine Version des Klassikers Tomaten vom Waldgärtner und Büffelmozzarella verwendet. Mehr braucht es auch gar nicht, gutes Olivenöl allenfalls noch.

Bei einfachen Gerichten wie Caprese steht die Qualität der Zutaten im Vordergrund. Je besser diese ist, desto großartiger schmeckt das Ganze natürlich – und damit steht und fällt der italienische Vorspeisensalat.

Caprese mit bunten Tomaten und Büffelmozzarella
Caprese mit bunten Bio Tomaten

Die Herkunft von Caprese

Wie und wann Caprese ganz genau entstanden ist, ist umstritten. Ein Mythos besagt, dass ein patriotischer Maurer einst Tomaten und Mozzarella in den Tricolore-Farben in ein Panino füllte und so eine der bekanntesten Vorspeisen erfand. Ein anderer Mythos besagt, dass Caprese vom Begründer des Futurismus, Filippo Tommaso Marinetti, stammt. Sein Verständnis von futuristischer Küche sah unter anderem Häppchen vor, die die verschiedensten Geschmäcker in einem Gericht vereinen. Caprese soll dabei in einem Grand Hotel auf Capri bei einem seiner veranstalteten Abendessen serviert worden sein.

Wie dem auch sei – fest steht jedenfalls, dass Mozzarella mit Tomaten wie kaum ein anderer Salat und Italien für Sommer steht.

Bunte Caprese mit Büffelmozzarella

Warum ich für meine Caprese am liebsten Büffelmozzarella verwende

Anders als Mozzarella wird Büffemozzarella anstelle von Kuhmilch mit Büffelmilch hergestellt. Die Konsistenz des Frischkäses ist deshalb feiner und sein Geschmack intensiver. Büffelmozzarella kommt aus Kampanien, auf italienisch heißt er „Mozzarella di Bufala Campana“. Man kann ihn für jedes Gericht verwenden, für das man auch Mozzarella hernehmen könnte. Also zum Beispiel für Pizza oder Lasagne.

Beim Kauf sollte man auf die Qualität achten. Ist diese hoch, kommt das neben dem Aroma auch den Tieren, von denen die Mozzarella-Milch stammt, zugute.

Die richtigen Tomaten zum Büffelmozzarella

Die Tomaten für meine Caprese kaufe ich am liebsten frisch auf dem Markt. Sie müssen wirklich sonnengereift sein, nur dann sind sie aromatisch genug. Ich mische am liebsten verschiedene Tomatensorten: gelbe Cocktailtomaten, klassische rote Fleischtomaten und grüne Tomaten zum Beispiel. Das macht die Caprese nicht nur geschmacklich interessanter, sondern auch auf dem Teller einiges her.

Tomaten und Büffelmozzarella

Büffelmozzarella mit Tomaten

Die vielleicht beste Caprese: Büffelmozzarella mit Tomaten

Gericht Appetizer, Salat, Vorspeise
Keyword Büffelmozzarella, Büffelmozzarella mit Tomaten, Caprese
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 2 Personen
Autor Annette von culinarypixel

Zutaten

  • 1 Büffelmozzarella
  • 10 kleinere und größere Tomaten
  • 5 EL gutes griechisches Olivenöl
  • 1 Frühlingszwiebel
  • einige Blätter frischer Basilikum
  • ½ Zitrone
  • Meersalzflocken
  • frischer schwarzer Pfeffer

Anleitungen

  1. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Ebenso die Frühlingszwiebel waschen und in Ringe schneiden.

  2. Die Tomaten auf einem großen Teller anrichten, Frühlingszwiebelringe und Basilikumblätter darüber geben. Den Büffelmozzarella in Stücke zupfen und ebenfalls dazugeben.

  3. Zitronensaft und Olivenöl darüber träufeln.

  4. Mit Salz und Pfeffer würzen. Genießen.

Rezept-Anmerkungen

Übrigens: Am besten schmeckt die Caprese, wenn weder Tomaten noch Mozzarella kalt sind. Demnach alles vorab aus dem Kühlschrank holen, damit die Zutaten beim Zubereiten Zimmertemperatur haben. 

Für Caprese und mehr:

Angebot
Jordan Olivenöl - Kanister 1,00 Liter
natives Olvienöl extra - freie Fettsäure unter 0,5 %; erste Kaltextraktion unter 27 Grad
17,61 EUR
SuperOlio: Eine neue Spitzenkategorie italienischer Olivenöle - aromatischer und gesünder als je zuvor
Bogner, Michaela (Autor); 320 Seiten - 05.04.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Delius Klasing (Herausgeber)
39,90 EUR
Angebot
Maldon Sea Salt 250g
Meersalz in Flocken-Form aus England; Wie gewöhnliches Salz zum Kochen verwendbar; Knusprig und doch zart, für ein intensives Geschmachserlebnis
6,28 EUR

Letzte Aktualisierung am 14.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • Mein absoluter All-Rounder in der Küche ist die feine Microplane-Reibe für Zeiten und Co. : Ich arbeite oft und gerne mit fein geriebener Zitrus-Schale, mit fein geraspeltem Käse oder Schokolade oder auch mit Gewürzen wie Tonkabohne oder Muskat. Auch Knoblauch oder Ingwer lassen sich mit ihr perfekt reiben. Eine langlebige Anschaffung: sie bleibt nämlich wirklich sehr lange scharf.
  • Messer: ich arbeite mit Messern von Tyrolit und bin sehr zufrieden. Die hochwertigen Messer aus Tirol sind mehrfach eisgehärtet und in verschiedenen Größen erhältlich, ebenso wie passende Schleifsteine und Schneidebretter.

*Affiliate-Links

Tags: ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Krabbencocktail mit Mandarinen & Avocado
Kefta: Fleischspieße mit Lammhack und Rinderhack
Instagram
Pinterest

Menü