Klassisches neapolitanisches Fast-Food gibt es in den wuseligen Straßen dieser eindrucksvollen und genussaffinen Stadt in den Friggitorias – den wörtlich übersetzt “Frittierereien”. Eine der bekanntesten und noch dazu mitten in der antiken Altstadt gelegenen ist die Antica Friggitoria Spaccanapoli. “Spaccanapoli” ist zugleich der Name der langen Straße, an der sie liegt – schnurgerade verläuft sie einmal quer durch den alten Stadtkern von Neapel und führt vorbei an Kunst, Geschichte und Kultur-Schauplätzen der Stadt. Aus der Vogelperspektive “spaltet” die sie Neapel visuell regelrecht in zwei Teile, daher der Name von “spaccare – spalten”.

Zur Stärkung zwischen Touren durch die Konditoreien, die Unterwelt, in römische Theater unter der Altstadt, Kirchen und Gässchen Neapels kamen die frittierten Köstlichkeiten der Antica Friggitoria gerade recht. Fisch oder Gemüse im cuoppo – den zu Trichtern geformten Papiertüten – oder verschieden gefüllte crochettas. Herrlich vor allem die Artischocken – butterweich innen, knusprig außen und mit Meersalz gewürzt.

Crocchetta Antica Friggitoria Spaccanapoli Neapel