Gin

  1. Startseite
  2. Gin

Gin: Empfehlungen & Geschichten

Gin gehört zur Grundausstattung jeder guten Bar, ob daheim oder außerhalb. Bei dem Getränk handelt es sich um eine in den meisten Fällen farblose Spirituose mit Wacholder. Zu den bekanntesten Drinks mit der Spirituose zählen – natürlich – der Gin Tonic, aber auch ein Martini oder Negroni.

Der Agraralkohol für diesen Wachholderschnaps wird meist aus Getreide oder Melasse gebrannt. Für das typische Aroma sorgen die Gewürze Wacholder und Koriander. Jeder Hersteller fügt diesen sogenannten “Botanicals” noch eine individuelle Zutatenmix hinzu – und kreiert so ein Produkt mit individuellem Geschmack. Die drei wichtigsten Arten der Herstellung sind: der Cold Compound Gin (die einfachste Form der Herstellung), außerdem der Distilled Gin. Hier werden die Pflanzenausgüsse nicht nur ausgelaugt wie bei Ersterem, sondern zusätzlich destilliert, wodurch sich der Geschmack konzentriert. Am bekanntesten ist der London Dry Gin. Bei ihm muss der Ausgangsalkohol qualitativ sehr hochwertig sein und redestilliert werden. Mittlerweile gibt viele verschiedene Sorten und Hersteller. Es macht also Sinn sich durchzuprobieren, um seinen Favoriten zu finden.

Das Vorläufergetränk der bei uns heute so beliebten Spirituose kommt übrigens aus den Niederlanden und heißt: Genever, ein Wachholderschnaps mit 35-prozentigem Alkoholgehalt. Zum Vergleich: Gin muss einen Gehalt von mindestens 37,5 Prozent aufweisen.

Kabumm Gin von Sido, Josef Farthofer, Burkhard Westerhoff

Im Glas: Kabumm Gin von Sido, Josef Farthofer & Burkhard Westerhoff

Kupferkessel, Monkey 47 Stählemühle

Monkey 47 Gin – zu Besuch beim 47fach gewürzten Affen in der Stählemühle

Gin mit Koriandergeschmack

Koriander Gin Tonic – aus grün mach klar mit pinken Tupfen

Menü