Ich war in Glasgow, letztes Jahr. Und plane fest, das zu wiederholen – denn die Stadt hat mich ziemlich bezirzt. Hier mein City Guide Glasgow ist ein City Guide für Foodies. Mit vielen Tipps in Sachen Restaurants, Cafés, Shopping und sonstige Aktivitäten für 4 Nächte in Glasgow.

Glasgow Food City Guide

Backflash:
„Viereinhalb Stunden noch, bis ein Flugzeug mich wieder nach Hause bringt aus Glasgow. Schade, denn die größte Stadt in Schottland gehört zu jenen, die Liebe auf den ersten Blick sind. Also sitze ich hier bei meinem vorerst letzten Afternoon Tea in einem süßen Café im Stadtteil Finnieston und schreibe schon mal an meinem Glasgow City Guide: kulinarische Tipps, Restaurants, Cafés, Geschäfte, Sightseeing Highlights und Ideen für Ausflüge in die umwerfende Landschaft.
Loch Lomond

„People make Glasgow“ heißt die Kampagne des Tourismus-Büros der 600.000-Einwohner-Stadt. Eine Umfrage hatte es gegeben, was die Stadt eigentlich ausmacht. Die Musik-Szene natürlich, die Architektur, die Kultur, die Vintage-Läden, der Afternoon-Tea, die sensationelle Landschaft, sobald man aus der Stadt raus fährt.. am meisten aber kam heraus: die Menschen hier. Klingt erstmal etwas über-romantisiert, ist aber tatsächlich so. Glasgow Hidden Lane Tea RoomDie Menschen hier sind ausnehmend nett, hilfsbereit, ehrlich interessiert und stolz auf ihre Kultur, ihre Stadt und darauf, dass man kommt und hier seine Zeit verbringt. Die entzückende Dame in diesem Vintage-Laden, die mir Restaurant-Tipps auf ein Preissschild notiert hat. Der Uber-Fahrer, der mit mir über die Kaffee-Kultur diskutiert und sich für das Gespräch bedankt hat. Der ältere Herr, der die Fahrt in seinem Taxi kommentiert hat (ich habe ihn auch fast immer verstanden). Der Busfahrer, der mich davor gewarnt hat, dass ich mir nicht meinen heißen Kaffee drüber schütten soll, falls der Bus ruckelt. Und natürlich all jene Menschen, die mir auf dieser Reise in ihre Arbeit in Restaurants, Brauereien, Destillerien und der Natur gegeben haben. Und jeder, wirklich jeder, entschuldigt sich (ob gerade akut oder nicht) für das Wetter. Ich hatte Glück und habe mehrfach die Sonne gesehen – selbst wenn nicht, hätte die Stadt genug zu bieten.

Glasgow ist eine Stadt, die man einfach nur genießen kann – man muss hier keinen Sightseeing-Marathon veranstalten – kann man aber, wenn man möchte. Ich habe mir für eine Mischung entschieden, mit genug Zeit für Cafés, Restaurants, Streifzüge durch Parks und einen Ausflug aufs Land. Vier Nächte war ich hier, da schafft man schon viel und bekommt einen wirklich guten Eindruck. Jederzeit würde ich hier aber auch für einen Monat hingehen, der nächste Besuch ist schon in Planung.“

Hotels in Glasgow

  • Malmaison Hotel
  • Schickes Design-Hotel mit schöner Bar, gut gelegen mit Fußlauf-Distanz in die Innenstadt.

  • AirBnB
  • Meine zweite Unterkunft neben dem Hotel in Glasgow: schönes AirBnB-Apartment in optimaler Lage direkt in Finnieston zwischen Bars, Cafés, Restaurants und Hidden Lane

  • Hotel Indigo Glasgow
  • Citizen M

Cafés & Frühstück in Glasgow

Restaurants in Glasgow

Glasgows Restaurant-Szene ist bunt, agil, vielfältig und auf sehr hohem Niveau. Allein in Finnieston kann man von einem Lokal ins nächste fallen. Eine tolle Möglichkeit sind die abendlichen Food Touren von Restaurant zu Restaurant.

  • Cail Bruich
  • Das Cail Bruich ist eines der besten Restaurants der Stadt. Chris Charalambous kocht frisch, mit lokalen Zutaten und schottisch inspiriert. Ich hatte das Vergnügen mit ihm beim Kräuter Sammeln im Botanischen Garten unterwegs zu sein. Must Go.
    Cail Bruich Glasgow

  • Mother India Café

Indische Küche ist in Schottland – gerade in Glasgow – auf sensationellem Niveau zu finden. Glasgow behauptet von sich, die Curry-Hauptstadt des UK zu sein, glaube ich nach meinem Besuch im Mother India sofort. Es gibt übrigens ein sehr schönes Kochbuch zum Restaurant: Mother India at Home: Recipes Pictures Stories
Mother India Café Glasgow

  • Babu Bombay Street Kitchen
  • Sagenhaftes Frühstück und indisches Street Food

  • Ox and Finch
  • Teil der Restaurant-Tour, ausgezeichnete Desserts und coole Atmosphäre. Sharing-Portionen.

    Glasgow Ox & Finch

  • The Finneston
  • Kultig-klassisches Pub mit feiner, moderner Küche.

  • The Gannet
  • Gehobene Küche im stylischen Lokal mit schöner Weinauswahl.

    Glasgow The Gannet

  • 111 by Nico
  • Gehobene, junge und ambitionierte Küche, etwas außerhalb der Stadt – der Ausflug lohnt sich aber.

     

    Bars und Bauereien in Glasgow

    • DryGate Brewery
    • Die DryGate Brewery sitzt hier in Glasgow und ist nicht nur wegen der Biere, auch wegen des Food-Konzepts und des Biergartens einen Besuch wert!

    • Gin71
    • Gin-Tasting gefällig?

    Museen, Touren und Aktivitäten in Glasgow

    Die Museums-Landschaft in Glasgow ist sehr vielseitig, außerdem ist der Eintritt zu allen Museen kostenfrei. Flanieren und mal einen Blick rein werfen ist also kein Problem und eine wirklich schöne Beschäftigung, nicht nur an regnerischen Tagen.

    • Kelvingrove Art Gallery and Museum
    • Glasgow Kelvingrove Museum

    • Riverside Museum
    • Music City Tours
    • Glasgow ist eine Musik-Stadt. Unzählige Bands haben hier ihre ersten Konzerte gegeben, kommen immer wieder zurück und feiern in den diversen Clubs Musik-Geschichte. Die Tour durch die Musik-Szene sollten sich Musik-Fans also auf keinen Fall entgehen lassen.

    • Nekropolis
    • Der beeindruckende Friedhof ist mystisch und faszinierend. Außerdem ist der Blick über die Stadt sehr sehenswert.
      Glasgow Necropolis

    • Botanischer Garten
    • Ein Spaziergang durch den Botanischen Garten und seine Gewächshäuser ist richtig schön. Und wie die Museen: frei von Eintritt.

    • Ausflug nach Loch Lomond
    • Es hat mich raus gezogen aus der Stadt. Nur eine Stunde mit dem Bus und man betritt eine andere Welt, faszinierende Landschaft, riesige Seen, Berge mit Schnee auf den Spitzen. So stellt man sich Schottland vor und müsste eigentlich ein paar Tage dort in einem Ferienhäuschen bleiben. Ich hatte Glück und Anfang der Saison ein Ausflugsboot ganz für mich alleine. Sensationell.

    Shopping

    • Vintage
      Kingstreet / Osborne Street
    • Vintage-Fans müssen hier stark bleiben oder einen großen Koffer dabei haben. Um die King und Osborne Street habe ich besonders viele schöne Vintage Läden gesichtet.

    • Valhalla’s Goat
    • Hier gibt es lokales Bier, Cider und Weine, für die flüssigen Souveniers.

    • Shop of Interest
    • Hübsche Mitbringsl und außergewöhnliche Papeterie

    • Hidden Lane
    • In der Hidden Lane gibt es neben dem oben genannten Café auch nette kleine Künstlerläden zu bestaunen.

    Glasgow Ox & Finch

    Offenlegung: Ich danke dem Tourismusbüro Glasgow für die freundliche Einladung. Zwei Tage des Aufenthalts wurden im Rahmen einer Pressereise bestritten, die anderen zwei Tage erfolgten auf eigene Organisation und Rechnung. Auf eine Veröffentlichung oder den Inhalt des Artikels wurde kein Einfluss genommen.
    Hinweis: alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links.