Desserts, Kuchen & SüßesRezepte

Rotweinkuchen mit Schokolade: Rotwein & Schokolade in Kastenform

Desserts, Kuchen & SüßesRezepte

Rotweinkuchen mit Schokolade: Rotwein & Schokolade in Kastenform

Einfach perfekt: Rotweinkuchen mit Schokolade

Ein Rotweinkuchen mit Schokolade ist eigentlich ein Weihnachtskuchen – zum Glück taugt dieser Rührkuchen aber auch im Frühling bei nassem, kaltem und grauem Wetter ganz wunderbar als Seelen- und Gaumenschmeichler.

In Begleitung von viel Prosecco produziert (ja, das Rezept ist einfach!), hat er sich auch schon als gern angenommener Geburtstagskuchen für Freundinnen und Freunde bewährt . Man kann diesen Kuchen auch zu Familienfesten mitbringen und macht damit garantiert nichts falsch. Warum auch, Schokolade, Nüsse, Zucker und Rotwein in Kombination können schließlich nur lecker sein.

Rotweinkuchen mit Schokolade

Der passende Rotwein für den Rotweinkuchen mit Schokolade

In diesem Fall war der Rotwein übrigens ein Poggio delle Faine Toskana IGT 2004. Die Flasche war ohnehin offen und der Wein leider nicht mehr so gut wie gewohnt. Vielleicht war er doch ein wenig zu lang im Keller oder wurde als Lieblingswein mittlerweile abgelöst.

Die offene Flasche Klingenberger Spätburgunder wäre definitiv zu schade gewesen für den Backofen. Obwohl das dann ein ganz fantastischer Premiumkuchen geworden wäre – aber gut, es geht bei diesem Rezept ja um Kuchen, nicht um Wein, zumindest nicht primär.

So wird der Rührkuchen schön saftig

An sich ist ein Rührkuchen eine einfache Angelegenheit. Besonders auch für alle, die gar nicht so gerne Kuchen backen, sondern ihn viel lieber einfach nur genießen.

Damit der Rührkuchen später schön saftig wird, ist das richtige Vermengen der Zutaten wichtig. Zunächst vermischt man die nassen Zutaten und daraufhin die trockenen. Das gelingt am besten mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine. Eier sollte man übrigens immer nacheinander und nicht auf einmal unterrühren.

Während es beim Kochen geradezu empfehlenswert ist, auch mal zu experimentieren, sollte man beim Backen eher darauf verzichten. Die Mengenangaben machen in der Regel schon Sinn. Allenfalls bei Extras wie Schokolade, Nüsse oder Obst könnte man variieren.

Rotweinkuchen mit Schokolade

Herrlich: Rotweinkuchen mit Schokolade

Gericht Cake, Kuchen
Keyword Kuchen mit Schokolade, Rotweinkuchen, Rotweinkuchen mit Schokolade, Rührkuchen
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 1 Kastenform
Autor Annette von culinarypixel

Zutaten

  • 140 g Zucker
  • 3 Eier
  • 140 g Butter
  • 175 g Mehl
  • 70 g gemahlene Nüsse (in diesem Fall ca. 1/3 Haselnüsse zu 2/3 Mandeln)
  • 15 g Kakaopulver
  • 10 g Backpulver
  • 10 g Zimt
  • 140 ml Rotwein
  • Zitronenschale
  • Salz
  • dunkle Schokoladenglasur

Anleitungen

  1. Ofen auf 175°C vorheizen.

  2. Butter und Zucker schaumig schlagen. Nach und nach unter Rühren die Eier einzeln dazugeben.

  3. Mehl, Nüss, Kakopulver, Backpulver und Zimt vemengen. Die Mehlmischung zur Eier-Butter-Zucker-Mischung geben und verrühren.

  4. Jetzt den Rotwein unterrühren.

  5. Zitronenschale und eine Prise Salz dazugeben und verrühren.

  6. Eine Kastenform fetten (oder alternativ mit Backpapier auslegen) und mit dem Kucheteig befüllen.

  7. Den Kuchen für etwa eine Stunde in den Ofen geben. Gegen Ende mit einem Stäbchen testen, ob der Kuchen schon fertig ist.

  8. Nach dem Abkühlen aus der Form lösen und die Glasur darübergeben. Wieder abkühlen lassen – und genießen.

Ähnliche Schlagwörter

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Eierlikörtorte – trotzdem lecker
Menü