Weil’s so schön war und Ihr die Eggs Benedict im Krapfen zum Faschingsmontag so mochtet gibt’s zum Faschings-Ausklang noch ein Kater-Cure. Knuspriger Bacon, scharfe geröstete Spitzpaprika, gegrillter Scamorza – das alles im süßen Hagebuttenkrapfen. Vielleicht als Mittagessen nach dem Krapf Benedict.

Der Bacon Krapfen ist schnell gemacht, es braucht nur eine Pfanne und ein paar Minuten:

Einen Hagebuttenkrapfen (oder anderen Marmeladen-Krapfen) in der Mitte mit dem Brotmesser aufschneiden, die Marmelade verstreichen.
Pro Krapfen 3 Scheiben roh geräucherten Speck in der Pfanne knusprig braten, in der selben Pfanne drei dünne scharfe Spitzpaprika im Ganzen anrösten bis sie weich sind. Ebenfalls in der selben Pfanne und im Fett des Bacon je eine 0,5 cm dicke Scheibe Scamorza von beiden Seiten goldgelb braten.

Alles im Krapfen anrichten und nochmal: Alaaf, Helau und Happy Fasching – bis nächstes Jahr!