Gemüse & VegetarischesRezepte

Shakshuka – Frühstück auf Israelisch

Typisch Israelisch: Shakshuka

Ich habe eine große Schwäche für orientalische Küche im Allgemeinen und Gerichte aus Israel im Speziellen. Shakshuka steht wie kaum etwas für die israelische Küche – obwohl der Ursprung der köstlichen, in gewürzten Tomaten pochierten Eier, eigentlich in den nordafrikanischen Ländern zu finden ist.

Das Prinzip ist so simpel wie lecker: Kräftige Tomaten-Paprika-Sauce, wachsweiche Eier, frischer Koriander und Fladenbrot dazu. Eine vor allem zum Frühstück verspeiste Spezialität. Das Gute: irgendwo auf der Welt ist ja bekanntermaßen immer Frühstückszeit. Und by the way: ein perfektes Kater-Frühstück!

Shakshuka

Die ungeklärte Herkunft von Shakshuka

Fest steht: Shakshuka ist eine Eierspeise, hauptsächlich bestehend aus Eiern und einer würzigen Sauce, die Tomaten, Paprika und Zwiebeln beinhaltet. Das Gericht wird für gewöhnlich am Morgen gegessen, dazu passt Fladenbrot. Ideal also für alle, die mit einem süßen Pancake-Frühstück nicht ganz so viel anfangen können.

Nicht ganz so fest steht, wo dieses deftige Frühstück seinen genauen Ursprung hat. Es gilt mittlerweile zwar als israelisches Nationalgericht, sehr wahrscheinlich kommt es aber aus dem nordafrikanischen Raum und Ländern wie Tunesien, Algerien und Ägypten. Man vermutet, dass nordafrikanische Juden Shakshuka dann nach Israel brachten.

Die herzhafte Eierspeise servieren

Einen weiteren Grund, warum ich Shakshuka so gerne esse, ist die unkonventionelle Art, das Gericht zu servieren. Man kann es sich einfach direkt aus der Pfanne schmecken lassen – die eingebackenen Tomaten und Paprika sind besonders gut. Persönlich mag ich es sehr gern, wenn in der Shakshuka noch etwas geschmolzener Feta-Käse ist, den kann man natürlich aber auch weg lassen, und das Gericht ganz pur lassen. Wer aus unerfindlichen Gründen nicht gut mit Koriander kann, ersetzt den einfach mit Petersilie. Bei mehr Gästen einfach zwei Pfannen auf den Tisch stellen. Und nicht an Olivenöl sparen!

Die Reste der Sauce unbedingt mit Fladenbrot aufdippen!

Shakshuka

Typisch israelisches Frühstück: Shakshuka

Gericht Breakfast, Frühstück
Keyword Eierspeise, Israelisches Nationalgericht, Shakshuka
Zubereitungszeit 35 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Annette von culinarypixel

Zutaten

  • 2 Zwiebeln
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 2 rote Paprika
  • 1 TL Kreuzkümmel, ganz
  • 1 TL Koriandersamen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Dose Flaschentomaten
  • 1 Dose Cocktailtomaten
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • ½ Bund frischer Koriander
  • 4-8 Eier (pro Person 1-2 nach Geschmack)
  • 150 g Feta-Käse

Anleitungen

  1. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein würfeln. 

  2. Die Paprika waschen, entkernen und ebenfalls klein schneiden.

  3. Den Kreuzkümmel und die Koriandersamen in einer trockenen Pfanne rösten, bis die Gewürze duften. Im Mörser fein zerreiben.

  4. Je nach Menge der Personen eine große Pfanne oder zwei Pfannen parallel aufstellen. 

  5. Das Olivenöl erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch darin anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind. Die Paprika dazu geben und 2-3 Minuten mitbraten.

  6. Nun die Tomaten in die Pfanne gießen und gegebenenfalls. mit dem Kochlöffel zerdrücken. Kräftig mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Koriander würzen und die Sauce circa 15 Minuten einköcheln lassen. 

  7. Die Hälfte des frischen Korianders hacken und unter die Tomaten rühren. 

  8. Mit dem Kochlöffel Vertiefungen in die Sauce drücken und die Eier hineinschlagen. Den Feta zerbröseln und auf den Tomaten um die Eier herum verteilen. Die Eier bei mittlerer Hitze stocken lassen, bis das Eiweiß fest ist. 

  9. Salzen, pfeffern und mit dem restlichen Koriander in der Pfanne servieren. Dazu passt frisches Fladenbrot.

Dieses Rezept für Shakshuka stammt aus meinem Kochbuch “100 Gerichte, die du gekocht haben musst, bevor du den Löffel abgibst”. Es beinhaltet neben diesem 99 weitere Rezepte, die man unbedingt im Laufe eines Leben gekocht und gegessen haben sollte.

Tags: ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Gefüllte Kalmare mit Gemüsesalat
Tacos mit Huhn, Rotkohl, Avocado-Salsa und Joghurtsauce
Instagram
Pinterest

Menü