Buch-RezensionenDesserts, Kuchen & SüßesRezepte

Orangen-Joghurt-Kuchen mit Orangenfilets: Snack oder Sonntags-Frühstück

Frühstück oder Snack: Orangen-Joghurt-Kuchen mit Orangenfilets

Manche Dinge brauchen weder viele Worte noch Ausschmückungen oder eine aufwändige Vorbereitung. Saftige Rührkuchen, wie der Orangen-Joghurt-Kuchen, den ich hier vorstelle, zum Beispiel. Es bedarf auch keinem speziellen Anlass, um so einen Kuchen zu backen. Außer vielleicht liebe Freunde, die zum Sonntagsfrühstück vorbeikommen, oder das Bedürfnis nach einem Essen für die Seele.

Das ist bereits die ganze Philosophie hinter diesem wunderbaren Orangenkuchen mit Joghurt. Er schmeckt saftig-orangig – egal, ob zum Frühstück, als Snack im Büro (mundet auch den Kollegen!) oder auf dem Balkon.

Nachbacken empfohlen: Orangenkuchen mit Joghurt

Viele Torten schmecken hervorragend – bin ich aber ganz ehrlich, bevorzuge ich oftmals einfache Kuchen. Nur, weil sie nicht sehr kompliziert in der Zubereitung oder von Seiten der Zutaten sind, heißt das natürlich nicht, dass sie den “Großen” geschmacklich in irgendetwas nachstehen. Dieser Orangenkuchen mit Joghurt ist das beste Beispiel. Er ist wunderbar saftig und schmeckt auch im Winter nach Sommer.

Das folgende Rezept ist für eine kleine Kuchenform – und deshalb perfekt für zwei Personen, aber auch, wenn man mal nur für sich backen möchte. Soll ja so Tage geben…

So wird der Orangenkuchen nicht bitter

Eine leichter Bitternote schadet dem Orangenkuchen keinesfalls, zu bitter sollte der Rührkuchen natürlich trotzdem nicht schmecken. Deshalb beim Reiben der Orangenzesten darauf achten, dass die weiße Haut nicht dabei ist. Diese enthält nämlich die meisten Bitterstoffe.

Orangen-Joghurt-Kuchen mit Orangenfilets

Fürs Frühstück oder als Snack: Orangen-Joghurt-Kuchen

Gericht Breakfast, Dessert, Frühstück, Snack
Keyword Kuchen, Orangen-Joghurt-Kuchen, Rührkuchen
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 8 Stücke
Autor Annette von culinarypixel

Zutaten

  • 2 große Orangen
  • 1 EL Zucker
  • ½ Tasse griechischer Joghurt
  • ¼ Tasse neutrales Pflanzenöl
  • 1 Ei
  • ¼ sehr fein geriebene Tonkabohne
  • 1 Tasse Mehl
  • ½ Tasse Zucker
  • ½ TL Backpulver
  • TL Backnatron
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  1. Erste Orange filetieren, Saft auffangen und Schale anschließend ausdrücken. Filets zur Seite stellen. Den Saft mit dem Zucker mischen.

  2. Den Orangen-Zucker-Saft mit dem Saft und 1 EL Zesten der zweiten Orange und dem griechischen Joghurt, Pflanzenöl, Ei sowie der geriebenen Tonkabohne vermengen.

  3. In einer weiteren Schüssel Mehl mit Zucker, Backpulver, Backnatron und Salz mischen.

  4. Die Joghurt-Masse mit der Mehlmischung zusammenrühren und in eine kleine, gefettete Springform (etwa 18 cm Durchmesser) geben. Alternativ kann man die Backform auch mit Backpapier auslegen. Bei 180 Grad etwa 25 Minuten backen. 

  5. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

  6. In Stücke schneiden und mit den Orangenfilets servieren.

Rezept-Anmerkungen

Dieses Rezept habe ich, wie schon den Karotten-Kuchen mit Frischkäse-Frosting, in dem Backbuch Martha Stewart’s Cakes: Our First-Ever Book of Bundts, Loaves, Layers, Coffee Cakes, and more gefunden und selbst noch ein bisschen abgewandelt.

Martha Stewart Orangen-Joghurt-Kuchen mit Orangenfilets

Hinweis: alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links.

Tags: ,

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • So einen ähnlichen Kuchen habe ich letztens auch gebacken, die Variante mit Joghurt gefällt mir sehr. Werde ich mir merken!

    Liebe Grüße, Christina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Weihnachtsmenü Hauptgang: Kalbsrouladen mit Rotwein-Maronen & Kartoffelstampf
Nigel Slater: Tender Gemüse – die Sinnlichkeit von Auberginen und Zwiebeln
Instagram
Pinterest

Menü