Schoko-Erdnuss-Kekse mit Beeren aus meinem Kochbuch “Kiss & Cook”

Bevor endgültig der Winter einbricht gibt es jetzt noch das Rezept die Schoko-Erdnuss-Kekse mit frischen Beeren. Sie sind nicht nur wahnsinnig lecker, sondern machen auch optisch was her. Die Cookies mit frischen Beeren sind schnell gebacken wahrscheinlich und noch schneller gegessen. Sie lassen sich außerdem super variieren.

Die frischen Beeren und dunkle Schokolade in Kombination machen den Clou der Kekse aus. Wenn einmal keine Beeren zur Hand sind oder die Kekse länger haltbar bleiben sollen ist das Gebäck aber auch ohne Frucht sehr lecker! Das Beeren-Topping kann einfach weg gelassen werden. Oder das Obst durch Erdnuss-Splitter oder gerösteten Haferflocken ersetzen? Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Kleiner Tipp: Teig vorbereiten und ein paar Kugeln einfrieren. Danach kannst du bei Bedarf immer im Nu frische Cookies aus dem Hut, beziehungsweise dem Ofen zaubern.

Das Rezept für die Schoko-Erdnuss-Kekse stammt original aus meinem Kochbuch “Kiss & Cook”. Mehr Infos dazu und alle Infos zum Buch findest du hier.

Zum Buch bei amazon.de

Kiss & Cook Kochbuch Annette Sandner und Michael Riedl

 

Schoko-Erdnuss-Kekse mit frischen Beeren

Gericht

Dessert
Keyword

Kekse, Schokolade

Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten

Autor Annette

Zutaten

Für den Teig

  • * 2/3 Tasse ungesalzene Erdnusskerne
  • * 2 Tassen dunkle Schokolade
  • * 3/4 Tasse weiche Butter
  • * 2/3 Tasse Erdnusspaste
  • * 1 Tasse brauner Zucker
  • * 2 Eier
  • * 2 Tassen Weizenmehl Type 405
  • * 1 TL Backpulver
  • * 1 TL Salz
  • * 1/2 TL Zimtpulver

Zum Backen und Fertigstellen

  • * 2/3 Tasse dunkle Kuvertüre
  • * 100 g gemischte frische Beeren

Anleitungen

Teig

  1. Die Erdnusskerne in einer Pfanne ohne Fettzugabe rösten, bis sie duften und leicht Farbe angenommen haben. Dann aus der Pfanne nehmen, leicht abkühlen lassen und grob hacken.
  2. Eine Tasse Schokolade grob, die zweite Tasse fein hacken. Das geht am besten mit einem Messer oder in einem Mixer.
  3. In einer Küchenmaschine oder mit dem Quirlen eines Handrührgerätes die weiche Butter und die Erdnusspaste zu einer homogenen Masse verquirlen. Den Zucker hinzufügen und weiterrühren, bis sich dieser leicht auflöst. Nach und nach die Eier hinzufügen. Das Weizenmehl mit dem Backpulver, dem Salz und dem Zimt vermischen und zum Schluss unter den Teig rühren.
  4. Die grobe und fein gehackte Schokolade und die gerösteten Erdnusskerne mit einer Teigspachtel unter den Teig heben. Alles zu einem festen Teig formen und im Kühlschrank mindestens 30 Minuten zugedeckt kalt stellen. (Der Teig kann bei Bedarf auch am Vortag zubereitet werden.)

Backen und Fertigstellen

  1. Den Backofen 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zu 2 cm großen Bällen formen. Die Teigbällchen im Abstand von 5–7 cm auf das Backblech setzen und leicht platt drücken. Die Kekse etwa 13 Minuten goldbraun backen, dann herausnehmen und auf dem Backblech komplett abkühlen lassen.
  3. Für den Überzug die Schokolade fein hacken, in eine Metallschüssel geben und über einem warmen Wasserbad behutsam schmelzen. Die Metallschüssel darf dabei die Wasseroberfläche nicht berühren. Auch darauf achten, dass kein Wasser in die Schokolade gelangt und diese nicht über 38 °C heiß wird.
  4. Die Beeren auf den ausgekühlten Keksen verteilen. Die flüssige Schokolade mit einem Löffel darüberträufeln und aushärten lassen. Wenn die Schokolade erkaltet ist, fixiert sie die Beeren auf den Keksen.

Anrichten

  1. Die Schoko-Erdnuss-Kekse auf eine Servierplatte setzen und servieren. Sollten nicht gleich alle Kekse verzehrt werden, diese im Kühlschrank lagern und innerhalb weniger Tage genießen.