Gemüse & VegetarischesPasta, Reis & TeigRezepte

Pasta mit Kürbis und Pfifferlingen

Pasta mit Kürbis und Pfifferlingen – Postkarte aus Montepulciano

Toskana im November, das klingt nach sanften Hügeln in der Herbstsonne, Rotwein am Kamin und frischen Esskastanien und Pasta für die Seele. Ziemlich genau so ist es auch. Ich schicke ein paar entspannte Grüße aus Montepulciano. Wir kochen hier mit dem, was Jahreszeit und Herbst so hergeben – und der Markt in Montepulciano (immer donnerstags). Die schnelle Pasta mit Butternut Kürbis, Pfifferlingen, Salbei und Zwiebel sind aber auch ganz hervorragend zu Hause in Deutschland umzusetzen und schmecken da mindestens genauso gut.

Pasta mit Butternutkürbis, Pfifferlingen & Tropea-Zwiebel

Kaum wird es draußen kalt, findet man sie auf jedem Markt und in jedem Lebensmittelgeschäft: Kürbisse. Schließlich ist kaum ein anderes Gemüse so typisch für den Herbst. Dabei ist der Kürbis nicht nur sehr aromatisch und gesund, er lässt sich auch sehr vielfältig einsetzen. Mit diesem Rezept für Pasta mit Kürbis und Pfifferlingen lässt sich die Kürbis-Saison ganz wundervoll einläuten.

Die Tropea-Zwiebel ist übrigens eine rote Zwiebel aus Kalabrien, die nicht etwa diesen Eigennamen trägt, weil es der Name ihrer Sorte wäre. Diese besonders süße, längliche Zwiebel trägt das I.G.P. Siegel, und damit eine geschützte Herkunftsbezeichnung – nur Zwiebeln aus der kalabrischen Provinz Tropea dürfen sich so nennen.

Pasta mit Butternutkürbis, Pfifferlingen & Tropea-Zwiebel

Keyword Pasta mit Butternutkürbis, Pfifferlinge, Tropea-Zwiebel
Portionen 2
Autor Annette von culinarypixel

Zutaten

  • Salz
  • 1/4 Butternut Kürbis
  • 2 Hand voll Pfifferlinge
  • 1 Tropea-Zwiebel alternativ rote Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 kleine Hand voll Salbeiblätter
  • 300 g Orechiette
  • Olivenöl
  • 100 ml Sahne
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 80 g frisch geriebener Parmesan

Anleitungen

  1. Einen großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
  2. Den Butternut Kürbis schälen und in ca. 3 mm dünne Scheiben, dann in mundgerechte Stückchen schneiden. Die Pfifferlinge putzen. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln.

  3. Die Salbeiblätter abzupfen und in einer kleinen Pfanne in ca. 3 EL Olivenöl knusprig frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Die Orechiette (oder andere Pasta) in das sprudelnd kochende Wasser geben und ca. 10 Minuten sehr bissfest garen. Abgießen und einen Teil des Kochwassers auffangen.
  5. Während die Nudeln kochen 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln glasig anschwitzen, den Kürbis dazu geben und 6-7 Minuten weich braten. Dabei etwas, aber nicht zu viel Farbe nehmen lassen. Die Pfifferlinge ebenfalls mit anschwenken. Mit einem kleinen Schöpfer Kochwasser angießen und einreduzieren lassen. Diesen Vorgang 2-3 Mal wiederholen.
  6. Die Sahne angießen, dann die abgegossene Pasta dazu geben und alles zwei bis drei Minuten einköcheln lassen. Ggf. mit etwas mehr Kochwasser sämig verlängern.
  7. Alles kräftig mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, zum Schluss den Salbei untermengen.
  8. Mit frisch geriebenem Parmesan servieren.
Montepulciano, Toskana im November
Kakis und Granatapfel

Noch mehr Herbststimmung aus der Küche in Montepulciano mit Kakis und Granatäpfeln vom Baum…

Tags: , , ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Gegrilltes Lammkarree vom Big Green Egg | Süßkartoffelpüree & grüne Bohnen
Hirschtatar & Linsensalat | Weihnachtsmenü Vorspeise | Pinot Noir aus Neuseeland
Instagram
Pinterest

Menü