Gebäck, Muffins & Co.Rezeptesüß

Blaubeer-Muffins mit Zitronenstreuseln – eine Muffin-Premiere

Muffins, die wirklich was können: Blaubeer-Muffins mit Zitronenstreuseln

Muffins und ich – wir haben ein sehr spezielles Verhältnis zueinander. Ich glaube auch, dass die Küchlein letztlich “schuld” an meiner leichten Back-Skepsis sind. Meine Muffin-Back-Karriere war bisher nämlich nicht sonderlich positiv. Die Mini-Kuchen waren zusammengefallen, nicht lecker, verunglückt oder alles zusammen. Außerdem muss ich sagen: Viele Muffins, die einem von anderen angeboten werden, sind häufig leider auch nicht besser. Öfter mal trocken und irgendwie immer eine enttäuschende Alternative zu einer guten alten Scheibe Rührkuchen. Diese Einstellung änderte sich, als ich jüngst Bekanntschaft mit Blaubeer-Muffins mit Zitronenstreuseln machte.

Meine bisher besten Mini-Kuchen: Blaubeer-Muffins mit Zitronenstreuseln

Nachdem ich ein Muffin-Rezept auf dem Back-Blog Eat the Love entdeckt habe, wollte ich einen neuen Backversuch starten. Vielleicht macht ein amerikanisches Rezept ja bessere Muffins, dachte ich. Und siehe da (trotz Abwandlungen wegen Zutatenmangel!), die Blaubeer-Zitronen-Muffins mit Zitronenstreuseln sind super geworden.

Muffins mit Blaubeeren und Zitrone

Eine kleine Hürde: amerikanische Blaubeer-Muffins und ihre Zutaten

Das ursprüngliche Rezept empfiehlt drei verschiedene Mehlsorten. Daran habe ich mich grundsätzlich gehalten, allerdings andere Mehlsorten verwendet. Denn ich habe so eine Angewohnheit, immer Backen zu wollen, wenn gerade Sonntag ist und kein Laden auf hat… Ein Glück haben die Blaubeer-Muffins auch so funktioniert.

Vollkornmehl und Maismehl hatte ich nicht , dafür gab es bei mir italienisches Pizzamehl und Hartweizengrieß. Buttermilch hatte ich ebenfalls nicht im Kühlschrank. Statt wie im Rezept vorgeschlagen auf Milch mit Zitrone auszuweichen, habe ich 3/4 Vanillejoghurt zu 1/4 Milch genommen. Dank meiner lieben Nachbarn ist es sogar mit dem Zuckerguss etwas geworden – Puderzucker befand sich nämlich auch nicht im Vorratsschrank ;).

Blaubeer-Muffins mit Zitronenstreuseln

Die schmecken echt: Blaubeer-Muffins mit Zitronenstreuseln

Gericht Cake, Dessert, Kuchen, Snack
Keyword Blaubeer Muffins, Blaubeer-Muffins mit Zitronenstreuseln, Blueberry Muffins, Muffins
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 12 Muffins
Autor Annette von culinarypixel

Zutaten

Streusel:

  • ¼ Tasse brauner Zucker
  • Tasse Mehl
  • ½ TL Zimt
  • 2 EL geschmolzene Butter

Muffins:

  • 2 Tassen Blaubeeren
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Pizzamehl (Typ 00)
  • ½ Tasse Hartweizengrieß
  • 1 Tasse "normales" Mehl
  • TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 2 Eier
  • 5 EL geschmolzene, erkaltete Butter
  • ¾ Tasse Vanillejoghurt
  • ¼ Tasse Milch
  • ½ TL frische Vanille
  • ¼ Tasse Rapsöl
  • 2 Bio-Zitronen (nur der Abrieb wird benötigt)

Zitronenglasur:

  • ¼ Tasse Rohrzucker
  • Tasse Mehl
  • 1 EL geschmolzene Butter
  • 2 TL Meersalz
  • 4 TL Zitronensaft Hierfür die beiden Zitronen für die Muffins verwenden.
  • 1 Tasse Puderzucker

Anleitungen

  1. Alle Zutaten für die Streusel vermischen.

  2. Die Hälfte der Blaubeeren mit 1 TL Zucker in einem kleinen Topf einkochen. Dabei alle Blaubeeren zermatschen, dann in einem Glasgefäß abkühlen lassen.

  3. Mehl, Backpulver und Salz mischen.

  4. Eier mit Zucker cremig schlagen, Butter, Joghurt, Öl, Milch und Vanille einrühren.

  5. Restliche Blaubeeren, Zitronenschale, Mehl und Eier-Mischung mit möglichst wenig Rühren vermengen.

  6. Den Teig in Muffinförmchen füllen. Die Muffinform entweder vorab einfetten oder mit Papierfrömchen auskleiden.

  7. Auf jeden Muffin einen Löffel Blaubeermarmelade geben und hineindrücken.

  8. Die vorbereiteten Streusel auf den Muffins verteilen.

  9. Bei 210° circa 25 backen. Anschließend abkühlen lassen.

  10. Alle Zutaten für die Glasur vermengen und über die Muffins träufeln.

Rezept-Anmerkungen

Je nachdem, was für eine Muffinform man verwendet, ergibt das Rezept entweder 12 kleinere oder 6 große Muffins. Amerikanischer wäre Letzteres, lecker ist allerdings beides!

Tags: , , , ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Apfelpizza – das süße Leben des Pizzateigs
Der schiefe Turm von Tomaten, Büffelmozzarella & Sesam-Auberginen
Instagram
Pinterest

Menü