Pasta, Reis & TeigRezepte

Selbst gemachte Tagliatelle mit Morcheln in Sahnesauce

Absolutes Soulfood: selbst gemachte Tagliatelle mit Morcheln

Richtig glücklich schätzen kann sich der, der (kulinarisch) Gleichgesinnte zu seinen Freunden zählen darf. So fanden auch die Morcheln für dieses Soulfood mit selbst gemachter Pasta zu mir: Eine Freundin, die nicht nur meine sichere Quelle für Desserts und Teige aller Art ist, sondern auch mein Ansprechpartner für Selbstgesammeltes, hat die Morcheln im Englischen Garten ausfindig gemacht – und mit mir geteilt. Daraus ist bei mir in der Küche anschließend das Wohlfühlgericht Tagliatelle mit Morcheln entstanden.

Selbstgemachte Tagliatelle mit Morcheln in Sahnesauce

So findet man die perfekten Morcheln für die Tagliatelle

Zum Finden der Morcheln braucht es, wie ich gelernt habe, ein geschultes Auge. Dann entdeckt man die köstlichen Pilze schnell im Übergang von Wald und Wiese, oder sogar direkt auf der Wiese. Gut geputzt und gewaschen (die Morcheln saugen sich nicht wie andere Pilze schwammartig voll) sind die Morcheln dann bereit zur weiteren Verarbeitung.

Zu dieser Jahreszeit haben Morcheln Saison

Neben einem geschulten Auge, sollte natürlich auch Morchelsaison beim Suchen herrschen. Sonst kann man nach den edlen Pilzen lange Ausschau halten. Sie wachsen schon früh im Jahr, manchmal kann man bereits im März welche finden. Die Hauptsaison von Morcheln dauert allerdings von April bis Juni. Übrigens: Je dunkler der Hut der Morcheln, desto aromatischer sind sie geschmacklich!

Selbst gemachte Tagliatelle mit Morcheln in Sahnesauce

Ein echtes Soulfood: Selbst gemachte Tagliatelle mit Morcheln in Sahnesauce

Gericht Hauptgericht, Main Course
Keyword Sahnesauce, Selbstgemachte Linguine mit Morcheln, Selbstgemachte Pasta
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 2 Personen
Autor Annette von culinarypixel

Zutaten

Linguine:

  • 100 g Mehl So wie beim Italiener wird die Pasta mit Type 00 (Hartweizenmehl), alternativ kann man Mehl Type 405 und 550 im Verhältnis 1:1 mischen.
  • 1 Ei
  • etwas Wasser
  • Salz

Morcheln in Sahnesauce:

  • 5 Morcheln
  • 1 Schalotte
  • 200 ml Sahne
  • 3 Zweige Thymian
  • Butterschmalz zum Braten

Zum Anrichten:

  • 1 EL Olivenöl
  • 50 g Parmesan
  • frischer Pfeffer aus der Mühle

Anleitungen

  1. Für den Pastateig, aus dem die Tagliatelle werden, Mehl, Ei, Salz und ggf. ein paar Tropfen Wasser sehr gut verkneten. Wer einen Thermomix zur Hand hat, lässt einfach die Maschine arbeiten.

  2. Den Teig mindestens 30 Minuten kühl stellen.

  3. Mit der Nudelmaschine den Pastateig anschließend sehr dünn ausrollen (bei mir Stufe 7) und zu Tagliatelle verarbeiten. 

  4. Jetzt werden die Morcheln in Streifen geschnitten und die Schalotte in kleine Würfel.

  5. Die Morcheln und die Schalottenwürfel in Butterschmalz anbraten bis die Pilze weich sind.

  6. Mit Salz und Pfeffer würzen und ein paar Zweige Thymian dazugeben.

  7. Mit der Sahne aufgießen.

  8. Die Pasta kurz bissfest garen, abschütten, abschrecken und in die Pfanne mit der Morchelsauce geben. 

  9. Gut durchschwenken und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

  10. Mit frischem schwarzem Pfeffer und optional etwas geriebenem Parmesan sowie ein paar Tropfen Olivenöl servieren.

Rezept-Anmerkungen

Ich nutze für meine selbst gemachte Pasta seit Jahren eine klassische Marcato Atlas 150 und bin sehr zufrieden. Natürlich sind auch eine elektrisch angetriebene Maschine oder ein Aufsatz für die Küchenmaschine nicht unpraktisch. Übrigens: Der hier vorgestellte Pastateig kann als Grundteig verstanden und für mehr Personen dem Verhältnis der Zutaten entsprechend vermehrt werden.

Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links.

Tags: ,

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Lachsforellentatar mit Radieschen, Blini & knusprigem Fischhautchip
Hähnchensalat mit Avocado, Kartoffeln, Kräuterseitlingen, Nektarinen & Bacon
Instagram
Pinterest

Menü