Kürbis my love! In dieser Jahreszeit (und eigentlich zu jeder anderen) könnte ich mich zur Not ausschließlich von Kürbis ernähren, vorzugsweise aus dem Ofen, leicht geröstet. Für Pasta habe ich auch eine Schwäche, Belugalinsen und Auberginen sind einfach toll: da ist mir diese Kombination neulich natürlicherweise in den Schoß bzw. aus dem Kühlschrank gefallen. Linguine mit Kürbis aus dem Ofen, Auberginenkaviar, Belugalinsen, abgeschmeckt mit Kreuzkümmel und Koriander, frisches Basilikum und etwas Schmand dazu. Gutes Olivenöl, frischer Pfeffer: Herbstpasta deluxe!

Linguine mit Kürbis, Belugalinsen und Auberginenkaviar

Rezept: Linguine mit Kürbis, Belugalinsen & Auberginenkaviar

Für 2 Personen

Für den Auberginenkaviar eine Aubergine halbieren, das Fruchtfleisch tief und rautenförmig einritzen und salzen. Großzügig mit frisch gemahlenem Kreuzkümmel und Koriandersamen würzen und mit Olivenöl einreiben. Auch das Öl darf ruhig großzügig verwendet werden. Bei 180° ca. 40 Minuten im Ofen rösten, bis das Fleisch ganz weich ist. Aus dem Ofen nehmen, aus der Schale kratzen und mit ca. 2 EL Schmand vermengen, abschmecken.

1/2 mittelgroßen Kürbis (z.B. Hokkaido) in dünne Spalten schneiden, mit Öl benetzen und mit Salz, Honig und etwas Kreuzkümmel würzen. Ausgebreitet auf einem Backblech ca. 25 Minuten bei 180° im Ofen weich backen.

Ca. 80g Belugalinsen ohne Salz oder andere Zugaben im Wasser weich kochen. Abgießen und danach mit etwas Salz und Essig abschmecken.

Die Linguine (oder anddere Pasta, Menge nach Geschmack ca. 300g) in Salzwasser bissfest garen und abgießen. Die Pasta zurück in den heißen Topf geben und mit dem vorbereiteten Auberginenkaviar sowie den Linsen vermengen, abschmecken und 1/2 Hand voll gehacktes Basilikum unterrühren.

Mit dem Ofenkürbis anrichten, mit frisch gemahlenem Pfeffer und Olivenöl garnieren.

Rezept-Zusammenfassung

recipe image
Rezept:
Linguine mit Kürbis, Belugalinsen & Auberginenkaviar



Veröffentlicht
Bewertung
3.51star1star1star1stargray Based on 5 Review(s)