RezepteVorspeisen & Salate

Ceasar Salad – der Star unter den Salaten

Klassischer Ceasar Salad und die Geschichte dazu

Ich kenne niemanden, der nicht gerne Ceasar Salad isst. Deswegen ist er auch Teil der 100 Rezepte in meinem Buch Kochbuch “100 Gerichte, die du gekocht haben musst, bevor du den Löffel abgibst” – ein echter Klassiker eben, der auch noch mit einer guten Geschichte mit Ursprung im Amerika der 20er Jahre aufwarten kann. Knackiger Romana Salat, Parmesan und Croutons können sowieso schon nicht verkehrt sein.

Ceasar Salad aus "100 Gerichte, die du gekocht haben musst, bevor du den Löffel abgibst"

Der Ceasar Salad ist ein echter Star. Geboren im San Diego der 1920er Jahre als Lieblingsgericht der Stars und Sternchen. Wie es dazu kam? Der Gastronom Caesar Cardini litt unter den Folgen des Alkoholverbots der Prohibitionszeit und eröffnete kurzer Hand ein Restaurant knapp hinter der mexikanischen Grenze, wo das Trinken erlaubt war. Schon knapp nach der Eröffnung war das Restaurant am Nationalfeiertag so voll, dass bis auf Salat und wenige andere Zutaten die Vorräte ausgingen. Der findige Geschäftsmann machte aus der Not eine Tugend und bereitete einen improvisierten, reichhaltigen Salat direkt am Tisch der Gäste zu – als „Spezialität des Hauses“. Von Clark Gable über Baron Rothschild bis hin zu Yves Saint Laurent sind sie fortan alle nach Mexiko gefahren um ihn zu probieren, den hippen „Ceasar Salad“.

Wer es halten will wie Loretta Young, W.C. Fields und andere, der isst den Ceasar Salat mit den Fingern und lässt die Blätter im Ganzen. Natürlich kann der Salat auch mundgerecht geschnitten und mit Messe rund Gabel gegessen werden.

100 Gerichte, die du gekocht haben musst, bevor du den Löffel abgibst. Kochbuch Annette Sandner, Christian Verlag
100 Gerichte, die du gekocht haben musst, bevor du den Löffel abgibst. Kochbuch Annette Sandner, Christian Verlag

Zum Buch bei amazon.de Mehr Infos dazu und alle Infos zum Buch findest du hier.

Original Ceasar Salad

Original Ceasar Salad und die Geschichte dazu

Gericht Salad
Länder & Regionen American
Keyword Ceasar Salad, Original
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Annette von culinarypixel

Zutaten

  • 4 mittelgroße Köpfe Romana-Salat
  • 200 g Ciabatta oder anderes festes Weißbrot
  • 180 ml Olivenöl
  • 2 Bio-Eier Größe L
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Zitronensaft
  • 4 TL Worcestershire-Sauce
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 160 g Parmesan

Anleitungen

  1. Den Strunk des Romana-Salats abschneiden und die äußeren, welken Blätter ggf. entfernen. Die Blätter trennen, im Ganzen waschen und abtropfen lassen.

  2. Das Weißbrot in grobe Würfel schneiden. Eine Pfanne aufstellen und die Brotwürfel bei mittlerer Hitze in 6 EL Olivenöl anbraten, bis sie goldgelb und knusprig sind. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  3. Für das Dressing die Eier 2 Minuten kochen, herausnehmen und in eine Schüssel aufschlagen. Den Knoblauch schälen und in das Dressing reiben oder fein hacken. Zitronensaft und Worcestershire-Sauce dazu geben. Mit einem Schneebesen schlagen und langsam das restliche Olivenöl einträufeln lassen, sodass eine sämige Bindung entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Die Salatblätter mit dem Dressing mischen und auf Teller anrichten. Croûtons darüber streuen und den Parmesan frisch dazu hobeln.

Rezept-Anmerkungen

Aus meinem Kochbuch “100 Gerichte, die du gekocht haben musst, bevor du den Löffel abgibst”. Zum Buch bei amazon.de

Tags: ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Churros mit dunkler Schokoladensauce
Meine 5 liebsten Kürbis Rezepte
Instagram
Pinterest

Menü