Gemüse & VegetarischesPasta, Reis & TeigRezepte

Risotto mit Radicchio, Birne & Gorgonzola

Risotto mit Radicchio & Birne aus meinem Kochbuch “Kiss & Cook

Risotto ist in Italien gleichermaßen eine Wissenschaft wie eine Kunst. Bei uns findet man das Gericht oft nur mit Pilzen und Parmesan auf den Speisekarten. Hier habe ich eine meiner liebsten Kombinationen ins Risotto gepackt: herber Radicchio, karamellisierte Birnen, würziger Gorgonzola und Walnüsse sind ein echtes “match made in heaven”. Diese Kombination sorgt bestimmt auch für eine Überraschung bei den Gästen.

Risotto mit Radicchio, Gorgonzola, Birne und Walnuss

Risotto: ein Genuss für Gaumen und Seele

Risotto ist nicht nur leckeres Soul-Food – die Zubereitung ist auch eine Mini-Therapie. Das abwechselnde Rühren, Brühe nachgießen und dem Reis beim Köcheln zusehen hat für mich immer etwas Meditatives.

Der Legende nach wurde das Risotto übrigens von Männern in einem Kupferkessel über offenen Feuer gekocht, um die Geliebte zu beeindrucken. Das Risotto-Rezept lässt sich aber auch sehr gut zu zweit zubereiten (nicht umsonst ist es aus meinem Kochbuch “Kiss & Cook”, das für Paare konzipiert ist). Einer behält  das Risotto im Auge, während der andere schon einmal die Birnen glasiert. Angerichtet und gegessen wird dann natürlich gemeinsam.

Wie wird das Risotto besonders cremig?

Sofern es eine Eigenschaft gibt, die ein “perfektes” Risotto haben sollte: eine cremige Konsistenz. Wenn man sich an ein paar Regeln hält, gelingt das Gericht ein Glück ziemlich sicher. Wichtig ist zunächst, dass man einen speziellen Risotto Reis zum Kochen verwendet. Zudem muss er zu Beginn des Kochvorgangs mit Öl, Butter oder beidem angeschwitzt werden. Dadurch wird die Stärke der Reiskörner gebunden und sie kleben am Ende nicht zusammen.

Damit das Risotto schön cremig wird, ist außerdem Rühren unerlässlich. Nicht zu wild, aber regelmäßig. Und: Man sollte übrigens nie zu viel Brühe nachgießen. Der Reis sollte nicht schwimmen, sondern lediglich von der Flüssigkeit bedeckt sein.

Risotto mit Radicchio, Birne und Walnüssen

Gericht Main Course
Keyword Birne, Gorgonzola, Radicchio, Risotto
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 2 Personen
Autor Annette

Zutaten

Zum Vorbereiten

  • 500 ml Gemüsebrühe etwas mehr je nach Bedarf
  • 1 mittelgroßen Kopf Radicchio
  • 80 g frischer Parmesan am Stück
  • 60 g Gorgonzola
  • 40 Walnusskerne

Für den Risotto

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL kalte Butter
  • 20 ml Olivenöl
  • 200 g Risottoreis
  • 150 ml trockener Weißwein
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die karamellisierten Birnen

  • 2 reife, feste Birnen
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Amaretto

Anleitungen

Vorbereiten

  1. Die Gemüsebrühe in einem Topf auf dem Herd aufkochen und warm halten. Den Radicchio in Streifen schneiden und lauwarm waschen. So verliert er ein wenig von seiner Bitterkeit. Den Radicchio gut abtrofen lassen und beiseitestellen.
  2. Den Parmesan fein reiben und den Gorgonzola in Würfel schneiden. Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fettzugabe rösten, bis sie Farbe annehmen und zu duften beginnen.

  3. Dann aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

Risotto

  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und fein würfeln. 2 EL Butter und das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin bei mittlerer Temperatur etwa 5 Minuten glasig braten. Den ungewaschenen Risottoreis dazugeben und mitbraten, bis der Reis das Fett aufgenommen hat.

  2. Dann mit dem Weißwein ablöschen und unter Rühren bei milder Temperatur einköcheln, bis die Flüssigkeit komplett verkocht ist. Einen Schöpfer heiße Gemüsebrühe dazugeben und ebenso verfahren. Nach und nach die heiße Gemüsebrühe zugeben, bis der Reis bissfest gegart ist. Dann mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

  3. Zum Schluss den Radicchio, den Parmesan, den Gorgonzola und die restliche Butter (1 EL) unterheben, den Topf vom Herd nehmen und den Deckel schließen. Den Risotto 2–3 Minuten durchziehen lassen und je nach Bedarf nochmals abschmecken.

Karamellisierte Birne

  1. Wenn der Risotto fast fertig ist, die Birnen längs vierteln und das Kernhaus herausschneiden. Die Birnenviertel in Spalten schneiden. Die Butter in einer Pfanneaufschäumen lassen, den Zucker hineinstreuen und den Amaretto hineingießen. 

  2. Dann die Birnenspalten darin kurz karamellisieren lassen. Die Birnen insgesamt nur wenige Minuten in der Pfanne lassen, dann vom Herd nehmen, sonst werden die Birnen zu weich.

Anrichten

  1. Den Risotto auf 2 tiefe Teller oder Schalen verteilen und mit karamellisierten Birnenspalten und gerösteten Walnusskernen servieren.

Das Rezept für Risotto mit Radicchio & Birne stammt original aus meinem Kochbuch “Kiss & Cook”. Mehr Infos dazu und alle Infos zum Buch findest du hier. Zum Buch bei amazon.de

Letzte Aktualisierung am 1.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zubehör für dieses Rezept und meine Tipps*:

  • Mein absoluter All-Rounder in der Küche ist die feine Microplane-Reibe für Zeiten und Co. : Ich arbeite oft und gerne mit fein geriebener Zitrus-Schale, mit fein geraspeltem Käse oder Schokolade oder auch mit Gewürzen wie Tonkabohne oder Muskat. Auch Knoblauch oder Ingwer lassen sich mit ihr perfekt reiben. Eine langlebige Anschaffung: sie bleibt nämlich wirklich sehr lange scharf.
  • Messer: ich arbeite mit Messern von Tyrolit und bin sehr zufrieden. Die hochwertigen Messer aus Tirol sind mehrfach eisgehärtet und in verschiedenen Größen erhältlich, ebenso wie passende Schleifsteine und Schneidebretter.
  • Pfannen: sehr zufrieden bin ich mit der WMF Profi Resist Pfanne für alle möglichen Verwendungen. Bei Edelstahl-Kochgeschirr rate ich zu All-Clad, die Anschaffung ist ein Invest, das sich lohnt. Ich liebe meine kleine All-Clad Pfanne und richtig gepflegt sind sie sehr langlebig. Außerdem habe ich schon lange eine gusseiserne Grillpfanne mit abnehmbaren Griff für den Ofen.
  • Töpfe: Wie bei vielen anderen Dingen gilt auch bei Töpfen – einmal etwas Gutes kaufen, und lange was davon haben. Ich nutze Töpfe von WMF aus Edelstahl ohne Beschichtung, die nach oben gerade und nicht bauchig geschnitten sind. Zum Schmoren mit Deckel verwende ich sehr gerne den beschichteten Fissler luno Bratentopf.


    *Affiliate-Links

Tags: , ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Polenta aus frischem Mais mit Pilzgemüse
Sushi-Donuts mit Lachs, Thunfisch und Avocado
Instagram
Pinterest

Menü