Lachs beizen wollte ich schon immer einmal selbst. Diesen Lachs könnte ich zudem auch Geburtstags-Verköstigung Teil 2 nennen. Es gab ja nicht nur Fleisch (nämlich das wunderbar rosa Roastbeef) für die Gäste. Der gebeizte Lachs ist super einfach und recht schnell gemacht – nur ein bisschen Vorlaufzeit braucht man. Und das Ergebnis lohnt sich unglaublich. Kräuter, Chili, Zitrone – alles was der Gaumen begehrt – und nicht einfach nur langweiliger Dill aus dem Supermarktregal.
Selbst gebeizter Lachs mit Kräutern, Chili & Zitrone
Für die Beize 3 Teile Meersalz mit 2 Teilen Zucker und 1 Teil Gewürzen und Kräutern vermischen. In meinem Fall war das die Schale von 2 Bio-Zitronen, viel Basilikum, Zitronenmelisse und Thymian, Chili und frisch gemahlener Pfeffer.

Der Lachs wird in einer Reine oder anderen Form, aus der keine Flüssigkeit auslaufen kann, auf die Hautseite gelegt.
Oben auf dem Lachs die Beize verteilen und das ganze mit Frischhaltefolie abdecken. 8-10 Stunden in den Kühlschrank damit – am besten über Nacht.

Am nächsten Tag die Beize vorsichtig abschaben und die entstandene Flüssigkeit mit Creme Fraiche verrühren – das ergibt eine schöne Sauce zum gebeizten Lachs!

Baguette dazu, fertig, traumhaft.