DeutschlandEvents

Von Japaner-Disneyland, Tauberhasen, Unimogs, Vakuum-Tüten & Sesamierter Entenbrust

Vor zwei Wochen durfte ich ein wundervolles Wochenende in Rothenburg ob der Tauber verbringen. Dort war ich zuvor noch nie – und ich hatte das Taubertal ehrlich gesagt als “am Ende der Welt” auf meiner imaginären Straßenkarte abgespeichert, war es aber gar nicht. Gute zwei Stunden von München fand ich mich in einer anderen Welt voller Spielzeug-Häuschen, Japanern (es war auf den zweiten Blick doch Bayern, nicht Asien), Weinbergen, und einer Gruppe lustiger netter Menschen, die mit Kameraequipment geradezu überausgerüstet waren. Müssen FoodBlogger gewesen sein. Außerdem köstliches Essen im Vakuum, HighTech Dampfgar-Backöfen von AEG, eines der schnuckeligsten und am liebevollsten geführten Hotels, die mir bisher untergekommen sind, nächtliche Stadttouren und einfach eine tolle Zeit – danke allen die dabei waren, und natürlich AEG für die Einladung.

Tauberhasen Weinberge Taubertal Foodblogger
Fotokette in den Tauberhasen Weinbergen. Annette – Uwe – Mel – Tauberhasenschild.

Etwas geordneter: Ich habe das Abendessen am Freitag leider verpasst, über das gab es offenbar viel zu sprechen, Genaueres ist vielleicht bei den anderen nachzulesen (kulinarisch habe ich zum Glück weniger was verpasst, wie ich das verstanden habe..). Meine Ankunft am Samstag Morgen wurde mir mit einem Kaffee auf der Terrasse der Villa Mittermeier (besagtem Hotel) versüßt, bevor es richtig los ging. Besonders schön war natürlich, alle anderen Blogger mal persönlich kennenzulernen – bzw. wieder zu treffen. Zorra und Juliane kannte ich ja schon vom AEG IFA Kochduell, Claudia aus München sowieso. Dabei waren also Astrid von Arthurs Tochter kocht, Claudia von Dinnerumacht, Juliane von Schöner Tag noch!, Mel von Gourmet Guerilla, Alex von Chef Hansen, Uwe von Highfoodality und zorra von kochtopf aka 1x umrühren bitte.

Unimog Fahrt Rothenburg
die spaßige Fahrt auf unserem Ungetüm

Wir hatten das ausgesprochene Vergnügen, dass Christian Mittermeier sowohl in seiner Küche als auch in seinem Hotel soweit entbehrbar war, dass er sich an dem Wochenende für uns Zeit nehmen konnte und uns zuerst mit dem Unimog (WAS ein Spaß!!) durch Taubertal und Weinberge kutschiert hat, um uns danach in die Technik des Sous Vide Garens einzuführen. Und an dieser Stelle gibt es noch nicht ganz, aber gleich, einen Cliffhanger.. oder zwei. Denn sowohl über die Tauberhasen, deren Wein wir genießen durften, als auch über die vielen leckeren Sous-Vide-Gerichte aus dem AEG ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer muss ich einfach einen extra Beitrag schreiben. Allein schon wegen der vielen vielen Fotos, die ich gemacht habe. Und weil beides echte Highlights waren.

Sous Vide AEG Rothenburg
unser Sous Vide Büffet

Was aber gibt es in der Zwischenzeit noch zu sagen, außer Vertröstung auf zwei weitere Posts? Ich glaube ja, die Bilder geben schon mal einen ersten Eindruck. Wie das so ist mit Foodbloggern in freier Wildbahn. Auf dem Weinberg und in der Küche.

Sous Vide Steak Foodblogger
ein Steak, ein Steak!!

Und Rothenburg? Ich war wirklich begeistert. Nicht nur dass wir selbst eine kleine Attraktion waren auf unserem Unimog, ich habe mich ertappt selbst wie entrückt Fotos von den Disney-Spielzeughäuschen zu machen. Und von der “Skyline”. Kein Wunder, dass Rothenburg sicher auf jeder “Deutschland in 3 Tagen”-Tour vertreten ist..
Eigentlich hatte ich sogar 3 Stadttouren – und auch die waren jede für sich Highlights. Erstens natürlich mit dem Unimog (jaa das war wirklich cool). Zweitens nachts durch die völlig leergefegte Stadt (richtig unwirklich da ohne Touristen oder sonst wen auf der Straße – aber es gibt Insider-Tipps, die spät noch aufhaben, die Tour-Teilnehmer mögen sich angesprochen fühlen..). Drittens der Photo-Walk am nächsten Tag. Juliane, zorra, Uwe und ich konnten es nicht lassen und sind dem allgemeinen Foto-Wahnsinn, der in der Stadt herrscht, erlegen. Wir mussten einfach auch unsere Kameras zücken und noch dazu ein bisschen Technik üben, Objektive tauschen und fachsimpeln – schön war’s!

Der Wein und das Essen müssen also ausnahmsweise warten – bekommen dafür zeitnah ihre eigenen Bühnen.

Weitere Berichte zum Event gibt es auch schon bei zorra , Juliane und Claudia.

Tags: , , , , , ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Rhabarberdessert in the making
RollinRestaurant going Monochrome zur #rp13 – Wohnzimmerdining mit Freunden in 6 Farben
Kulinarikfestival im Waldschlössl – kulinarische Superlative im Bayerischen Wald
Instagram
Pinterest
Menü