Nose to tail ist kein neuer Trend und keine Mode-Erscheinung. Viel mehr war es über Jahrzehnte hinweg ein Trend nur die besten, zugänglichsten und am einfachsten zuzubereitenden Teile von Rind, Schwein, Kalb oder Geflügel zu verarbeiten. Mit völliger Natürlichkeit Tiere komplett zuzubereiten, das war früher ganz normal – und wird es zum Glück langsam gerade wieder. Viel zu wertvoll (und das zwar auch, aber keineswegs nur im monetären Sinn) ist so ein Tier, um die Hälfte oder sogar mehr wegzuwerfen. Nicht erst seitdem ich im letzten Jahr selbst bei einer Hausschlachtung dabei sein konnte, aber seither besonders, liegt mir das Thema am Herzen. Umso mehr freue ich mich am 9. Mai dabei sein zu können, wenn Ludwig Maurer in der neuen Veranstaltungsreihe von AEG, der “Taste Academy”, Einblick in Aufzucht, Verarbeitung und Zubereitung auch der viel zu wenig beachteten Fleisch-Teile gibt. Ich gehe nicht alleine und verlose zwei Karten für das Event, Details dazu am Ende des Artikels.

AEG Taste Academy Ludwig Maurer

Ludwig Maurer ist ein Herzblut-Mensch, sei das bei der Aufzucht der Wagyus auf seinem eigenen Hof, seinem Beruf als Koch oder seiner Berufung als Musiker. Von seinem enormen Fleisch-Fachwissen zu lernen ist eine echte Bereicherung, gepaart mit seiner ehrlichen Leidenschaft ein Erlebnis.

Am aller besten erklärt der Lucki selbst, dass “nose to tail” viel mehr ist, als das bloße achten auf Fleischqualität. Es ist eine Einstellung, die Einsehen braucht – dann aber unumkehrbar wird. Ein sehr schönes Video, gedreht bei ihm auf dem eigenen Hof.

Der nächste Termin mit Ludwig Maurer in München findet am Samstag, 9. Mai von 18 Uhr bis 21.30 Uhr in der Concept Lounge 291 by Gienger statt. Eine Karte kostet 150,- Euro. Dafür gibt es neben Luckis fachkundigen Ausführungen zum Thema ein genussvolles 5-Gänge-Menü und korrespondierende Geränke inklusive.

Für diesen Abend verlose ich zwei Karten. Schreibt mir bis Dienstag 5. Mai 23.59 einen Kommentar unter diesen Beitrag was “nose to tail” für Euch bedeutet oder warum Ihr gerne dabei sein möchtet. Die Gewinner werden dann per E-Mail benachrichtigt und haben bis einschließlich 7. Mai Zeit, sich zurück zu melden, sonst wird die Karte am 8. Mai neu vergeben.

Auch die anderen beiden Workshops der Taste Academy mit Christian Mittermeier zum Thema “Culinary Trends” und mit Heiko Antoniewicz zum “Flavor Pairing” versprechen spannend zu werden.

Hier geht es direkt zur Website der AEG Taste Academy mit allen weiteren Terminen und Buchungsmöglichkeiten, auch für den 9. Mai.

AEG Taste Academy

Hinweis: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der AEG Taste Academy entstanden. Der Rechtsweg ist bei der Verlosung wie immer ausgeschlossen. Alle verwendeten Bilder sind von AEG für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt.