Spirituosen, Destillate & DrinksTrinken - Wein & Spirituosen

Koriander Gin Tonic – aus grün mach klar mit pinken Tupfen

Die neue Getränke-Kategorie muss ein bisschen aufholen. Und für Wein und Gin (die beiden werden eine Hauptrolle in der Wein & Drinks Kategorie spielen, das ahne ich schon..) gibt es ja meistens eine gute Gelegenheit. Dieser Koriander Gin Tonic mit Johannisbeereiswürfeln ist nicht brandneu (wer meine Facebookseite verfolgt hat ihn vor ein paar Wochen schon mal gesehen) – aber auch dieses Wochenende passt er hervorragend. Bei schwülem Wetter gibt es zur Einweihung der neuen Balkonmöbel nichts besseres als einen gut gekühlten Gin Tonic. Koriander Gin Tonic.

rote Johannisbeer Eiswürfel
pinke Tupfer im Gin Tonic

Der frische Koriander (so 5-6 Zweige auf eine 0,5L Flasche) war schon ein paar Tage vorher in der Flasche gelandet, man möge mir also verzeihen, dass er es nicht mit auf das Foto geschafft hat. Koriander mag ich sehr (soll ja für mich unverständlichlicherweise nicht jedermanns und fraus Sache sein – meine dafür umso mehr) und Gin sowieso, da hat mich die Idee von Uwe auf HighFoodality mit dem Koriander-Gin natürlich nicht lange überlegen lassen.

Gin mit Koriander
just Gin & Tonic

Das mehr oder weniger geschulte Gin-Auge erkennt natürlich den Bombay Gin auf dem Bild. Bombay habe ich normalerweise nicht im Gin-Regal. Da stehen momentan The Duke Munich Dry Gin und Monkey 47 aus dem Schwarzwald, die alle Beide definitiv einen eigenen Post verdient haben – kriegen sie auch. Eine Flasche Duke oder Monkey mit Koriander zu verfälschen oder womöglich geschmacklich gar zu verunstalten, das lag mir fern. Also ist mir die kleine Flasche Bombay gerade zur richtigen Zeit über den Weg gelaufen. Koriander rein, ab in den Kühlschrank. Ich habe den Gin tatsächlich mehr als ein paar Tage im Kühlschrank ziehen lassen (wegen mir kann es gar nicht korianderig genug sein) – und war überrascht dass selbst nach ein paar Tagen erst eine recht feine Note von Koriander am Gin war. Aromatisch, aber nicht unangenehm.

Dazu: Tonic. Hier habe ich zugegebenermaßen noch eine kleine Bildungs- und Verkostungslücke. Das werde ich nachholen, und bin derweil über Tonic-Tipps sehr dankbar. Vielleicht wird tatsächlich ein Tonic Tasting draus. Außerdem noch meine ein paar Tage zuvor eingebildeten Johannisbeer-Eiswürfel dazu – perfekt ist der Feierabend und Wochenend- Koriander Gin Tonic. Die Eiswürfel waren übrigens super, geben sogar eine schöne süß-saure Note (und eine zart rosa Farbe) ab, wenn sie sich aufgelöst haben und die Johannisbeeren einzeln im Drink rumschwimmen.

Tags: , , , ,

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Ich kann auch Thomas Henry Tonic Water sehr empfehlen, passt gerade zu Hendrick’s Gin hervorragend. Von Thomas Henry gibt es auch Elderflower Tonic, dass ist mal was anderes, ist aber sehr schwer zu bekommen.

    Beste Grüße,
    Konstantin

    Antworten
    • Hallo Konstantin,
      vielen Dank – besonders das Elderflower Tonic hört sich toll an, ich werde mal auf die Suche gehen :-)
      Ich wünsche außerdem viel Spaß und Erfolg mit dem Start von deinem Blog – ist schon auf meiner Leseliste (mit Gin und noch dazu in München verspricht das interessant zu werden)..

      viele Grüße
      Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Riesling CAI 2011 Immich Batterieberg
Immich-Batterieberg Riesling C.A.I. 2011 – Lieblings-Riesling, neue Weinkategorie & Winzer-Interview
Südafrikanischer Sauvignon Blanc Paul Cluver
Paul Cluver Sauvignon Blanc 2011 – grüne Frische aus Südafrika
Instagram
Pinterest
Menü