Erzähl mir keiner, er hätte schon alle Weihnachtsgeschenke. Und selbst wenn: Für die Liebsten ist einem doch kein passendes Geschenk zu viel. Und sich selbst beschenken sollte man auch nicht außer Acht lassen. In diesem Sinne habe auch ich ein paar Geschenke-Tipps parat, die ich selbst nicht mehr missen möchte bzw. dringend zur Anschaffung und Verschenkung empfehle:


1. The Art of Fermentation von Sandor Elix Katz
Dieses Jahr hat mich im Spätsommer das Einmach-Fieber gepackt. Spätestens, als ich in Istanbul auf einem Bauernmarkt 10kg Gemüse für den Transport nach München erstanden habe. Und seit Heimo und ich den Food Swap Muc organisieren sowieso. The Art of Fermentation: An In-Depth Exploration of Essential Concepts and Processes from Around the World ist das Standard-Werk rund um verschiedene Fermentations-Methoden von Gemüse über Bier bis Sauerteig. Ein Nachschlagewerk, das wirklich in die Tiefe geht aber dennoch verständlich ist.


2. Scratch Off World Map – Weltkarte zum Rubbeln
Wer gerne isst und sich für kulinarische Kultur interessiert, der reist unumgänglich gerne – zwei Interessen, die sich nicht zum Schlechtesten kombinieren lassen. Die Scratch Off World Map hängt seit ein paar Wochen in meinem Flur. Ich habe mich selbst beschenkt, weil ich es nicht erwarten konnte. Reisende freuen sich sicher umso mehr über die Überraschung. Auf meiner ist noch deutlich zu viel ungerubbelt. Afrika, Indien, Australien, Neuseeland, Peru – was da nicht alles noch fehlt. Vietnam und Kambodscha kann ich in ein paar Wochen frei rubbeln.


3. KochDichTürkisch ~ MEZEler
Die türkische Küche hat mich schon vor meiner Reise nach Istanbul fasziniert, seither noch umso mehr. KochDichTürkisch ~ MEZEler von Orhan und Orkide Tançgil bringt authentische Meze Rezepte und damit ein ganzes Buch voll türkischer Gastfreundschaft, Herzlichkeit und kulinarischer Reichhaltigkeit mit. Am besten im Bundle mit einem Istanbul-Reiseführer, z.B. dem Istanbul Lonely Planet verschenken – denn dort muss man unbedingt gewesen sein. 
Zur weiteren Inspiration: meine bisherigen Istanbul-Posts


4. Leidenschaft mit System: Wein und Speisen

Christina Fischer ist die Expertin, was das Pairing von Wein und Speisen angeht. Auf dem Vinocamp #vcd14 hatte ich das Vergnügen, zwei ihrer Lehrweinproben zu erleben (hier die posts zum Vinocamp). Wer sich gerne damit beschäftigt, welcher Wein zum Essen passt und darin zum einen sicherer werden – zum anderen aber auch weniger Kopfzerbrechen damit haben möchte, dem sei Leidenschaft mit System: Wein und Speisenwärmstens empfohlen.


5. Champagne Characters
Nicola Neumann und Alexander Steinmüller haben mit ihrem noch recht jungen Online-Shop Champagne Charactersendlich eine Plattform geschaffen, auf der Winzerchampagner kleiner Champagnergüter leicht zugänglich sind und einfach online bestellt werden können. Zeit diesen hervorragenden Weinen deutlich mehr Beachtung zu schenken, sie mit Speisen zu kombinieren und natürlich unter den Weihnachtsbaum zu legen. Wer in München weilt kann momentan auch im PopUp Store im Westend vorbei schauen und die Champagner direkt vor Ort kaufen und mitnehmen.


6. Belsazar VermouthBelsazar Vermouth
Gefühlt hat es kaum eine Marke so schnell geschafft sich zu etablieren wie Belsazar Vermouth – und das mit Qualität statt mit Hype (vielleicht sogar noch vor dem wirklich großen Vermouth-Hype, der da sicher kommen wird..) Hinter jeder guten Theke sind ein paar Flaschen Belsazar präsent und das ist auch gut so. Gemischt (zb. der White mit Tonic oder der Rosé mit Sekt und Soda) oder pur (der Red mit einem Stück Schokolade) – das Zeug ist eine Wucht. So ein Schlückchen zum Geschenkeauspacken macht sich sicher hervorragend, auf Papas Geschenkeplatz sowieso.


7. Taste 12 München
Martin Eggert, der auf J’adore food neben anderen Genussthemen über die Münchner Gastronomie- und Barszene schreibt, hat für  Taste 12 München zwölf wunderbare Restaurants zusammen gestellt. Das kleine schön gestalte Gutscheinbuch hat mit den kursierenden Billigheimer-Heftchen kein bisschen gemein und ist als Geschenk bestens geeignet für alle, die die Münchner Restaurant-Szene von Shanes über Broeding oder No15 (die ja seit kurzem einen Stern haben) noch besser kennenlernen wollen. Und vielleicht ist der Beschenkte ja so nett, den Schenker mal zum Essen mitzunehmen.


8. fusionChef by Julabo Sous Vide BeckenfusionChef by Julabo Pearl
Schon klar, so ein Sous Vide Becken ist ein größeres Weihnachtsgeschenk. Man hat dafür viel davon – egal ob man sich selbst beschenkt und kocht oder sich dann bekochen lässt. In meiner Küche sind mittlerweile schon einige Sous Vide Rezepte entstanden und ich bin von mal zu Mal begeisterter ob der Konsistenzen, Möglichkeiten und Geschmäckern, wirklich. Der fusionChef hat mich und meine Gäste schon um so manches hervorragendes Stück Fleisch oder Fisch bereichert und sollte von jedem der ambitioniert, mit Spaß und Leidenschaft fürs Produkt kocht in Erwägung gezogen werden, kann ich nur empfehlen. Hier gibt es eine Übersicht meiner Sous Vide Rezepte bis dato.


9. Mixology Bar Guide 2015
Was muss ich hierzu sagen? Einen Bar Guide braucht der (kulinarische) Mensch halt einfach. Die geschätzte Mixology-Redaktion stellt jedes Jahr einen zusammen, der die wichtigsten Bars in Deutschland, Österreich und der Schweiz abdeckt und außerdem ein paar Tipps für die internationalen Metropolen gibt. Ein guter Drink hat ja wirklich noch niemandem geschadet, im Gegenteil. Gut gerüstet kann mit dem Mixology Bar Guide also ins Jahr 2015 gestartet werden, oder gleich aus dem Jahr 2014 raus gefeiert.


10. Meine Fotokalender aus New England und dem Piemont
Und ein Geschenkehinweis in eigener Sache: Von meinen Reisen rund um Boston und im Piemont habe ich Fotokalender erstellt, die gibt es in verschiedenen Formaten zu erstehen, und zwar hier. Der Boston-Tischkalender ziert zum Beispiel schon das ganze Jahr über meinen Schreibtisch – ganz nett, wenn einen da mal so eine Lobster Roll oder ein Squirrel anlacht oder man ein paar Weinberge im Barolo als Aussicht neben dem Bildschirm hat. Für das Fernweh zu Hause eignen sich die größeren Wandkalender auch gut. Ich freue mich, wenn Ihr mal vorbei schaut und vielleicht findet sich ja der eine oder andere Boston- oder Piemont-Fan.

In diesem Sinne eine möglichst ruhige Vor-Weihnachts-Woche. 1 week to go!

 

Hinweis: Alle Links zu Amazon.de sind Affiliate-Links.