Desserts, Kuchen & SüßesRezepte

Rosmarin-Pinienkern-Shortbread mit Winterweizen

Desserts, Kuchen & SüßesRezepte

Rosmarin-Pinienkern-Shortbread mit Winterweizen

Rosmarin-Pinienkern-Shortbread zum Grey Goose Vodka

Als Abschluss der Rezeptreihe mit Winterweizen und zum Grey Goose Vodka gibt es Rosmarin-Pinienkern-Shortbread. Weich, bröselig und relativ schlicht, wie es sein soll. Dazu passt ein Gläschen Vodka ganz wunderbar.
Etwas (nicht zu viel) Rosmarin federt die Süße würzig ab, die gerösteten Pinienkerne sorgen für eine nussige Note. Die Zitronenschale am Rand referenziert auf den frisch-klaren Vodka. Schneller gemacht als gedacht lässt sich das Shortbread natürlich auch mit anderem Mehl als Winterweizen und nach Wahl mit anderen Nüssen oder Kräutern verfeinern.

Shortbread kommt ursprünglich aus Schottland und ist unserem Sandgebäck nicht unähnlich. Es ist allerdings etwas fester und etwas weniger süß. Das klassische Rezept besteht aus einem Teil Zucker, zwei Teilen Butter und drei Teilen Mehl. Mittlerweile gibt es aber unzählige Varianten, zum Beispiel mit Nüssen, Früchten oder Schokolade. Oder wie in meinem Rezept mit Pinienkernen und Rosmarin. Auch bei den Formen gibt es gewisse Traditionen. Hier gibt es klassisch die “Shortbread Fingers” (Rechtecke), die Petticoat Tails (Dreiecke) und die “Highlanders” (Kreise). Heute gibt es sie aber natürlich auch in vielen anderen Formen, wie etwa ähnlich den typischen Plätzchen mit weihnachtlichen Motiven. Bei meinem Rosmarin-Pinienkern-Shortbread habe ich mich für die klassisch runde Form entschieden.

–> zu allen Rezepten mit Winterweizen

Rosmarin-Pinienkern-Shortbread mit Winterweizen

Gericht Cookies, Kekse
Keyword Kekse
Zubereitungszeit 40 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 1 Dose
Autor Annette von culinarypixel

Zutaten

  • 1/4 Tasse Pinienkerne angeröstet und gemahlen / gehackt
  • 1 großer Zweig frischer Rosmarin gehackt
  • 1,5 Tassen (250 g) Winterweizen alternativ anderes Mehl
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 150 g Butter
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1-2 TL Zitronenschale

Anleitungen

  1. Pinienkerne, Rosmarin, Salz, Mehl, Zucker und Butter zu einem Teig verarbeiten (in meinem Fall in einem Zuge mit dem Hacken der Pinienkerne im Thermomix), zu einer Kugel oder gleich zu zwei vierkantigen länglichen Teigstücken formen und im Kühlschrank wieder etwas fester werden lassen.
  2. Die Teigrollen in geriebener Zitronenschale und etwas Zucker wälzen und in ca. 0,5 cm breite Scheiben schneiden. Auf einem Blech mit Backpapier ca. 15-20 Minuten bei etwa 180° backen und danach gut auskühlen lassen.

Hinweis: Dieses Rezept ist in einer Zusammenarbeit mit Grey Goose Vodka entstanden.

Ähnliche Schlagwörter

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Blinis aus Winterweizen und Saurer Sahne mit geräuchertem Saibling
Sous Vide Lachs mit Spinatsalat und leichter Buttersauce
Menü