Lucki Maurer & Christoph Brand on tour

{Gastbeitrag} Christoph Brand: hör auf zu weinen Argentinien, wir sind auf dem Weg zurück

Nach dem kurzen Ausflug nach Urugay geht es für Christoph Brand und Lucki Maurer zurück nach Argentinien. Luckis Eindrücke von Colonia gibt es hier – Christophs Bilder und Text von Tag 6 und 7 der großen Reise hier:

Tag 6-7

…du kannst aufhören zu weinen Argentinien, die 2 Tage Uruguay sind vorbei, wir kommen wieder.
Colonia hat mich mit in die 60er Jahre genommen und ein bisschen entschleunigt…die Uhren ticken hier anders, bzw. hat man das Gefühl sie haben seit 50 Jahren gar nicht mehr getickt. Macht aber gar nichts, eher im Gegenteil: historische Gebäude, alte Karren ein bisschen Bueno Vista Social Club Romantik – einfach schön.
Am Nachmittag haben wir einen weiteren Schlacht- und Zerlegebetrieb 20 km weiter entfernt gesehen und da ist die Zeit eher vorangeschritten: Tip Top organisiert und einwandfrei mit beindruckenden Arbeitsabläufen.

Montevideo Christoph & Lucki

Einen Americano später ist es schon wieder vorbei mit Entschleunigen und es geht im “Ford Mondeo durch Montevideo” direkt in den 19. Stock des Sheraton Hotels mit Blick quer über die City. Ein fantastisches Abendessen mit Pulpo, Muscheln, Tintenfisch, Lomo, Bries, tollen Weinen und Enrique Decker, dem “Godfather of Beef” erinnert mich auch ein bisschen an “den Alten” – herzensgut aber vermutlich geschäftlich knallhart…

Tag 7 in Uruguay haben wir ein bisschen “tourimäßig” gestartet mit einem Reiseführer, der jeden Cent wert war… große Stadt mit unheimlich vielen Ecken, Geschichten und entspanntem Verkehr!

Ludwig Maurer Christoph Brand Uruguay Beef

…dass man bei einem Barbecue in Uruguay mit ca. 500 g Beef planen sollte, um sich nicht peinlich zu machen – plus Innereien und Würstchen und eventuell ein Löffelchen Alibigemüse und Salat – durften wir zum Lunch mit Enrique schon wieder erfahren: Lamm, Nierchen, Bries und zum Hauptgang Rib Eye 38 Tage gereift auf den Punkt gebraten…
1 kg schwerer und mit tollen neuen Eindrücken ging es dann in der letzten Nacht in Uruguay zu den “Hearts”: Jennifer und Jonathan haben sich da eine Hotelanlage hin gezimmert, meine Fresse wirklich zu schön um wahr zu sein, Sonnenuntergang inklusive. Es gab zur Abwechslung mal Beef… und morgen früh geht’s back to Argentina…

Sonnenuntergang Uruguay

Grüße aus dem verregneten Uruguay


alle Fotos: Christoph Brand

Lucki Maurer & Christoph Brand mit Servicebund in Argentinien

Tags: , ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

{Gastbeitrag} Lucki Maurer: Colonia, Uruguay – von Humphrey Bogart, Rebsorten & Mate-Tee
{Gastbeitrag} Lucki Maurer: “Gegrillt werden muss”.. in der Parilla Peña
Instagram
Pinterest

Menü