Lucki Maurer & Christoph Brand on tour

{Gastbeitrag} Lucki Maurer in Argentinien Tag 1 – Weingut Salentein

Lucki Maurer und Christoph Brand sind gerade in Argentinien und Uruguay unterwegs und haben meinen blog gekapert. Hier geht es zur Übersicht und all Ihren Berichten und Eindrücken. Jetzt kommt aber Lucki zu Wort:

Wo sind wir hier bloß gelandet?!

Bodega Salentein, Argentinien

Nach 14 Stunden Flug und Ankunft im Hilton Hotel Buenos Aires ging es auch schon wieder weiter. Per Inlandsflug und nach weiteren zwei Stunden landen wir in Mendoza. Nach noch einer weiteren fast zwei stündigen Busfahrt sind wir dann endlich angekommen in der Posada Salentein.

Es ist schon ein komisches Gefühl wenn alle Leute in der Gruppe (die sich aus lauter umtriebigen Geschäftsleuten und Gastronomen zusammensetzt) irgendwie versuchen Wlan oder einen Hotspot zu bekommen, um ihre Mails zu checken und nachzusehen wie es um ihre Firmen und Unternehmen am anderen Ende der Welt steht. Alle sind noch sichtlich nervös. Pech gehabt. Hier müssen wir erstmal lernen unser Tempo runter zu schrauben. Das ist gar nicht mal so leicht… Aber versuchen wir’s mal. Da kommt uns unser erster Spot das Weingut Salentein gerade gelegen.

Weingut Salentein

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich das erste Mal mit diesem Wein in Berührung gekommen bin. Wir hatten mit dem MEATing Point Team die Verkostung der Servicebund Eigenmarken Rodeo und Fleisch Plus auf der Messe Food Special in Stuttgart gemacht. In diesen fünf Tagen auf der Messe arbeiten wir ja auch immer “Arsch an Arsch” mit den Leuten von Gastrovinum, die für die Weinkompetenz beim Servicebund zuständig sind.
Zum Ende der Messe sagte ich zu Tanja Lukowski, ob Sie nicht eine Empfehlung für mich hätte: Einen richtig schönen Wein, was ganz Besonderes. Einen Wein den ich mir rituell nach so einem großen Job zu Hause gerne noch ganz archaisch öffne und ihn genieße. Tanja gab mir eine Flasche Salentein Numina und verabschiedete mich mit den Worten: “Viel Spaß, der Stoff ist der Hammer…”, und Sie sollte recht behalten.

“Nun bin ich hier und was soll ich sagen, ich bin überwältigt.”

Mendoza ist die größte Weinregion Argentiniens. Früher wurden hier eher Weine für die Masse produziert. Mittlerweile haben hier auch die ganz großen (Rothschild & Co.) investiert und die Malbec-Weine aus dem Uca Valley spielen ganz vorne in der Welt mit. Die Lagen von Salentein bewegen sich zwischen 500 und 1200 Metern Höhe über dem Meer. Wein auf 1200 Metern zu kultivieren ist für mein Verständnis nicht gewöhnlich. Die Bodega Salentein profitiert wie die anderen Weingüter in Mendoza vom außergewöhnlichen Klima der Region. Die hohen Lagen und die Fallwinde der Anden an der Grenze zu Argentinien – aber auf der anderen Seite auch die Hochtäler mit ihren Warmen Winden und der außergewöhnlichen Vegetation sorgen für absolute Einzigartigkeit, die sich natürlich auch in den Weinen spiegelt. Das Gebäude des Weingut selbst ist als komplett unterkellertes Kreuz entworfen und gebaut worden. Im unteren Geschoss lagern die Holzfässer – die Räumlichkeiten treffen in einem beeindruckenden zentralen Raum aufeinander.

Weingut Salentein Keller

Der erste Blick heute morgen aus dem Fenster: Weinberge so weit das Auge reicht und im Hintergrund die Ausläufer der Anden auf über 3000 Metern.

Es geht los!!!


alle Fotos: Ludwig Maurer

Lucki Maurer & Christoph Brand mit Servicebund in Argentinien

Tags: , , , ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Lucki & Christoph in Buenos Aires
Lucki Maurer & Christoph Brand on tour: Gelandet. ¡Hola! Buenos Aires
Christoph Brand in Buenos Aires
{Gastbeitrag} Christoph Brand in Argentinien: Mendoza & Buenos Aires oder Mr. Heisenberg, Tolkin & Streetfood
Instagram
Pinterest
Menü