Fisch & MeeresfrüchteRezepte

Riesengarnelen mit Couscous, Salicornes & Zitrusfilets

Riesengarnelen mit Couscous für das Bordeaux Journal

Leicht asiatisch angehauchte Riesengarnelen mit Couscous, dazu die passende Weinbegleitung. So steht einem genussvollen Abend nichts mehr im Wege. Mit den Weinen der Region Bordeaux verbindet mich und den Blog vieles. Nicht nur, dass ich im Juni einige Zeit in der Region und der Stadt verbracht habe – ich habe über die letzten Jahre hier auf dem Blog auch schon so manchen Wein besprochen und eine Reihe an Rezepten zu den vielseitigen Weinen kreiert. Da war die Reihe zu Süßweinen zum Beispiel oder das Rehrücken-Rezept im Herbst. Auch einen Überblick zu hübschen Châteaus zum Übernachten in der Region ist online. Alle Artikel rund um das Thema Bordeaux finden sich hier.

Ganz besonders freue ich mich deshalb auch, nun regelmäßig für das Bordeaux Journal auf der Webseite von Bordeaux Wein schreiben zu dürfen. Gerade online gegangen ist dort mein Rezept zum Château Rauzan Despagne Grand Vin 2012, einem weißen Bordeaux aus Sauvignon Blanc und Sémillon. Dazu gibt es gebratene Riesengarnelen mit Kokos-Couscous, Salicornes und Zitrusfilets.

Gebratene Riesengarnelen mit Kokos­-Couscous, Salicornes und Zitrusfilets - weißer Bordeaux

Château Rauzan Despagne Grand Vin 2012 – Meine Weinempfehlung zum Rezept

Meeresfrüchte passen hervorragend zu einem jungen, frischen Weißwein. Meine Weinempfehlung in diesem Fall: Der Château Rauzan Despagne Grand Vin 2012 (Sauvignon Blanc, Sémillon). Die tropischen Fruchtanklänge im Wein ergänzen sich herrlich mit den zitruslastigen Aromen des Gerichts. Die Kokosmilch verleiht dem Couscous eine gewisse Cremigkeit, die sich bestens mit dem angenehmen Schmelz des Rauzan verträgt, und schlägt eine Brücke zu den Litschi­ und Mango-­Noten dieses Bordeaux Blanc. Die Salzigkeit des Salicornes bringt die vielseitige Aromatik wieder auf eine gerade Linie und harmoniert perfekt mit den Meersfrüchten. Auch die Würze von Koriander und Kreuzkümmel fängt der Wein mühelos auf, ohne sie zu überdecken. Er hält eine bemerkenswerte Balance und Länge, auch für sich genommen im Glas. Ein Wein, der viel mehr als nur Terrassen­wein sein kann. Er ist ein anspruchsvoller aber nicht anstrengender Essensbegleiter, der den Geschmack des Meeres gleichermaßen abholt wie die orientalischen und fruchtigen Komponenten. 

Riesengarnelen mit Couscous, Salicornes & Zitrusfilets

Gericht Hauptgericht, Main Course
Keyword Couscous, Garnelen
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 4 Personen
Autor Annette von culinarypixel

Zutaten

  • 200 g Couscous
  • 2 Handvoll Salicornes
  • 12 Riesengarnelen mit Schale
  • 1 Blut-­Orange
  • 2 Limetten
  • 1 1 Zitrone Saft
  • 1 kleine Dose Kokosmilch
  • 80 ml Olivenöl
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Koriandersamen
  • Meersalz
  • Pfeffer Frisch gemahlen

Anleitungen

  1. Den Couscous nach Packungsanleitung garen, sodass er schön locker wird. Etwas auskühlen lassen und mit der Kokosmilch sowie ca. 40 ml Olivenöl vermengen. Kreuzkümmel und Koriandersamen in einer Pfanne trocken anrösten, im Mörser zu Pulver verarbeiten und den Couscous damit würzen. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

  2. Die Schale der Orange und der Limetten mit einem scharfen Messer rundherum abschneiden und die Zitrusfrüchte anschließend filetieren. Den Saft auffangen und unter den Couscous-­Salat rühren.

  3. Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und in Sonnenblumenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. In einer Pfanne das Sonnenblumenöl erhitzen und die Garnelen von beiden Seiten in der Schale scharf anbraten. Den Salicornes kurz mit durchschwenken, alles mit Salz würzen und mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Garnelen sollten glasig und der Salicornes knackig bleiben ­also nicht zu lange braten. Zusammen mit dem Couscous, den Zwiebeln und den Zitrusfilets anrichten, mit dem restlichen Olivenöl beträufeln und servieren.

Tags: , , ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Food-Pairing zu torfigem Whisky: Lagavulin 16 Jahre Single Malt
Flank Steak vom Big Green Egg mit Mango-Tomaten-Salsa
Instagram
Pinterest

Menü